Tangerhütte (fko). Am Sonntag haben die Schachspieler von Eintracht Tangerhütte beim favorisierten TSG Calbe in einem Spiel der Landesliga einen Punkt ergattert (Volksstimme berichtete bereits).

Aufgrund der Ergebnisse der vergangenen Jahre rechneten sich die Tangerhütter einen möglichen Punktgewinn aus.

Nachdem Andre Jungnickel ein Remisangebot seines Gegners angenommen und Uwe Welz seinen Gegner überspielt hatte, gingen die Tangerhütter in Führung. Mathias Kresse einigt sich in ausgeglichener Stellung auf ein Remis. Eine sehenswerte Partie spielte wieder Bodo Potratz. Gestützt auf einen stark postierten Springer setzte er seinen Gegner unter Druck und gewann. Die Punktverluste für Tangerhütte waren etwas unglücklich. Jürgen Brekenkamp verlor eine eigentlich ausgeglichene Stellung durch einen Fehler. Thomas Henning, der sein erstes Spiel in dieser Saison absolvierte, verlor nachdem er zwei Remisangebote seines Gegners aus mannschaftsdienlichen Gründen ablehnte.

Der Grund könnte die Stellung von Thomas Woost gewesen sein, der aber nach langem Kampf trotz dreier Minusbauern überraschender Weise noch ein Stellungsgleichgewicht und damit ein Remis erkämpfte.

Den letzten halben Punkt steuerte Andreas Zech bei, der seinen Gegner von Beginn an durch aktives Figurenspiel vor Probleme stellte. Dieser verteidigte sich aber hartnäckig und konnte durch Dauerschach ein Remis erreichen. Damit wurde das Ziel eines Mannschaftspunktes erreicht. .

Letztendlich bleibt Eintracht Tangerhütte trotz des Punktgewinns auf dem drittletzten Tabellenplatz. Allerdings konnte der Abstand zu den Verfolgern TSG Quedlinburg und dem Stendaler SK vergrößert werden.

Ergebnisse:

Hartmut Backe - Thomas Henning 1,0:0,0

Karl-H. Ulrich - Andreas Zech 0,5:0,5

Joachim Breitfeld - Mathias Kresse 0,5:0,5

Thomas Mühlen - Thomas Woost 0,5:0,5

Ralf Dahlke - Bodo Potratz 0,0:1,0

Eric Wansleb - Uwe Welz 0,0:1,0

Alfred Weigelt - Jürgen Brekenkamp 1,0:0,0

Lars Saretzki - André Jungnickel 0,5:0,5

Tabelle Landesliga:

1. USC Magdeburg II 11/33,5

2. Aufbau-Elbe Magdeburg 11/30,5

3. Lok Aschersleben 9/29,0

4. Burger Schachklub 8/29,5

5. TSG Calbe 8/28,5

6. SV Rochade Magdeburg II 8/28,0

7. SV Rochade Magdeburg III 7/28,0

8. Eintracht Tangerhütte 4/24,5

9. TSG Quedlinburg 2/25,5

10. Stendaler Schachklub 2/19,5

Tabelle Bezirksoberliga:

1. TuS 1860 Magdeburg713: 135,0

2. SF Turm 2000710: 430,5

3. GW Dahlenwarsleben7 9: 530,5

4. Burger SC II7 7: 728,0

5. SV Irxleben von 19197 7: 728,0

6. VfL Kalbe/M.7 7: 726,5

7. Flechtinger SV7 6: 828,0

8. SV Gardelegen7 5: 928,0

9. SV Freib. Barleben 7 4:1025,0

10. AE Magdeburg III7 2:1220,5

Tabelle Bezirksliga:

1. SV Kali Wolmirstedt510: 021,5

2. SV 90 Havelberg5 8: 219,5

3. Energie Stendal5 7: 318,0

4. RS/SC Salzwedel5 5: 518,0

5. SG Klötze-Süd5 5: 512,5

6. SV Gardelegen II5 3: 714,0

7. SG Bittkau5 2: 810,5

8. Stendaler SK II5 0:10 4,0