Der Spitzenreiter der Fußball-Landesklasse Möringer SV gastiert am Sonnabend bei Heide Letzlingen. Nach zwei Siegen in Serie möchte Viktoria Uenglingen seine kleine Erfolgsserie gegen Arendsee fortsetzen. Der 20. Spieltag wird um 15 Uhr angepfiffen.

Stendal. Germania Tangerhütte prüft den letzten verbliebenen westaltmärkischen Kontrahenten. Die Rapczinski und Co. sind in Klötze gefordert. Seine gute Auswärtsbilanz möchte der Kreveser SV in Genthin bestätigen. Blau-Gelb Goldbeck pausiert am Wochenende planmäßig.

Heide Letzlingen - Möringer SV (Hinspiel: 1:3). Zwölf Punkte und 21 Tore machte der Möringer SV nach dem Jahreswechsel auf den Herbstmeister Burger BC (zwei Spiele weniger) gut. Lohn sind neun Zähler Vorsprung. Diesen gilt es gegen Letzlingen zu halten. Doch Vorsicht ist geboten, schließlich ging die kampf- und konterstarke Mannschaft von Olaf Frommhagen in neun Heimspielen nur zweimal als Verlierer vom Platz. Goldbeck (1:3) und Uenglingen (0:1) nahmen die Punkte aus der Heide mit. René Heinrich und Oliver Drawehn stehen Trainer Olaf Harfenmeister wieder zur Verfügung. Markus Laser (Knieverletzung) fällt hingegen aus. SR: R. Stähr.

Borussia Genthin - Kreveser SV (1:3). In der Vorwoche setzte es für den Kreveser SV die vierte Heimniederlage der Saison, es war die dritte in den letzten vier Spielen. "Wir haben gegen Uenglingen eine unserer schlechtesten Heimleistungen seit langem geboten", blickt Holm Hansens zurück. Für das Gastspiel in Genthin erwartet er daher, "dass meine Jungs Charakter zeigen". Personell könnte es für den Trainer wieder freundlicher aussehen. Marius Weihrauch (angeschlagen) ist wieder ins Training eingestiegen, Philipp Kiebach spielt erst am Sonntag Handball und auch Erik Schulz (Skikurs) könnte es pünktlich schaffen. Genthin braucht trotz des Sieges beim Haldensleber SC II weiter jeden Punkt gegen den Abstieg. SR: C. Isensee.

VfB Klötze - Germania Tangerhütte (3:5). Im Hinspiel lieferten sich beide Mannschaften einen wahren Schlagabtausch. Am Ende siegte Tangerhütte 5:3. In der Vorwoche lief es im Offensivspiel der Tangerstädter nicht so rund, gegen den SSV Gardelegen trennte man sich torlos. Der VfB Klötze gewann nur eines seiner vier Spiele nach dem Jahreswechsel, dies jedoch gegen den Burger BC. Durch den Sieg des SV Arendsee stehen die Klötzer unter Zugzwang. SR: B. Kramp.

Saxonia Tangermünde - SV Concordia Rogätz (3:2). Nach der Niederlage in Arendsee (2:3) steht für Saxonia Tangermünde Wiedergutmachung auf dem Programm. Gegner Concordia Rogätz verlor in der Vorwoche gegen Möringen (0:3), holte auswärts aber genauso viele Punkte wie zu Hause (acht). Dennoch gehen die Saxonen morgen als Favorit in die Partie. Tomasz Hampel ist gesperrt. SR: R. Lorenzat.

Viktoria Uenglingen - SV Arendsee (3:0). Vor zwei Wochen brannte in Uenglingen noch der Baum. Personalsorgen und Misserfolg gingen Hand in Hand. Nach den Siegen gegen den HSC II und dem verdienten Erfolg in Krevese sieht die Welt wieder anders aus. Die Mannschaft von Sylvio Demuth schoss sich ins sichere Tabellenmittelfeld. Elf Punkte trennen die Uenglinger vom ersten Abstiegsplatz, auf dem der morgige Kontrahent aus Arendsee steht. Der SVA gewann in der Vorwoche gegen Tangermünde. SR: H. Schwarzlose.