Schönebeck (pza). Am kommenden Sonnabend, 12. März, veranstalten die Ruderer des Schönebecker Sportclubs im Bootshaus der Abteilung, Buschweg 7, den 6. Ergometer-Marathon. Hier werden sich viele Vereinsmitglieder von Jung bis Alt untereinander im sportlichen Vergleich messen.

Aus allen Teilnehmern werden von einer unabhängigen Jury mehrere Staffeln gelost. Diese müssen ab 10 Uhr gemeinsam die Marathon-Distanz von 42,195 km auf dem Ruderergometer bewältigen. In den Teams starten die Sportler in einer festen Reihenfolge. Jeder rudert pro Durchgang mindestens zehn Minuten. Altersbedingte Ausnahmen sind hierbei aber zugelassen.

Auch die jüngsten Sportler nehmen an diesem vereinsinternen Wettkampf teil. Für die "Neuen" steht damit der erste Wettkampf in der Sportart Rudern an. Die Aufregung wird sicher bei allen Teilnehmern vor dem Start zu spüren sein. Für interessierte Kinder und Eltern, die gern diese Sportart kennenlernen möchten, stehen die Türen an diesem Tag offen und es werden genügend Ansprechpartner vor Ort sein.

Die Abteilung sucht immer Kinder, die das Rudern erlernen möchten und würde sich freuen, auch am Sonnabend viele neue Gesichter begrüßen zu dürfen. Auch die Übungsleiter der "Kindertrainingsgruppe", Christian Wölfer und Paul Zander, werden an dem Marathon teilnehmen und sich somit während ihrer Pausen alle Fragen stellen. Nach dem Spektakel wird sich unter den Erwachsenen sicher noch das eine oder andere isotonische Getränk gegönnt, um den Marathon-Sieger zu feiern und den anstrengenden Tag gemütlich abzuschließen.