Bismark (jhe). Sieben Badminton-Junioren des TuS Schwarz-Weiß Bismark haben in den Altersklassen U 11 bis U 15 an den Kreis Kinder- und Jugendspielen teilgenommen, welche vom Stendaler Badmintonverein organisiert wurden, teil.

Obwohl der schwarzweiße Nachwuchs im vergangenen Jahr bereits an verschiedenen Turnieren teilgenommen hatte, war die Anspannung vor Spielbeginn sehr groß. In der Altersklasse Mädchen U 11 ging Charlotte Katzke, die erst kürzlich bei den Landesmeisterschaften im Einzelwettbewerb Turnierluft schnupperte, an den Start. Sie setzte sich in drei Partien souverän durch und erreichte am Ende den Turniersieg in ihrer Altersklasse.

Bei den Jungen U 13 waren mit Paul Rathke, Manuel Deede und Tim Schneider gleich drei TuS-Vertreter dabei. In der ersten Runde des im Spielmodus "Doppel-KO" ausgetragenen Turniers hatte Rathke ein Freilos. Deede zog in Runde zwei ein, während Schneider frühzeitig auf die Verliererseite wechseln musste. Im weiteren Verlauf mussten sich zuerst Deede in einem Drei-Satz-Spiel und danach auch Paul Rathke dem am Ende drittplatzierten Tino Zeitz aus Havelberg geschlagen geben. Die Bismarker belegten in der Endabrechnung die Plätze vier bis sechs.

Ebenfalls im Doppel-KO wurde das Turnier der U 15-Mädchen ausgetragen. Ronja Motejat, Lisa Kahle und Michaela Zeitz gestalteten ihre Spiele in der ersten Runde siegreich. In Runde zwei unterlag Kahle gegen die am Ende zweitplatzierte Antonia Schüler aus Stendal, konnte sich aber auf der Verliererseite noch bis auf Rang drei durchspielen. Bereits in der zweiten Spielrunde kam es zu einem vereinsinternen Vergleich zwischen Zeitz und Motejat, welches Letztere in einem unerwartet ausgeglichenen Spiel erst im dritten Satz für sich entschied. Im weiteren Verlauf musste Ronja Motejat gleich zwei Mal gegen Schüler antreten. Beide Duelle entschied sie in jeweils zwei Sätzen für sich und holte den Turniersieg.

Bereits am Sonntag, 13. März, sind die Bismarker Badminton-Junioren in eigener Halle aktiv. Ab 9 Uhr findet dort das zweite Halbfinale zum Landesschülerpokal statt. Weitere Teams kommen aus Burg und Bobbau.