In der Fußball-Meisterrunde der D-Junioren steht Blau-Weiß Gladigau mit drei Siegen an der Tabellenspitze. Die Mannschaft von Trainer Torsten Dirk gewann 5:3 in Havelberg.

Stendal. Die SG Post/Weiß-Blau Stendal gab beim 2:2 gegen den Rossauer SV Punkte ab. Die Platzierungsrunde führt der Osterburger FC nach bisher drei Erfolgen an.

Meisterrunde

TuS Wahrburg I - SG Schönhausen/Klietz 2:3 (1:2). Die Gäste zeigten ein gutes Umkehrspiel, brachten so die Hausherren in der Abwehr immer wieder ins Schwitzen. Zweimal glich TuS die Führung der Spielgemeinschaft aus. Auf den dritten Treffer gab es keine Antwort mehr, sodass Schönhausen//Klietz die Punkte auf sein Konto verbuchte.

Tore: Alexander Friedrich (2) / Marie Skuppien (2), Mika Lorbeer.

FSV Havelberg - Blau-Weiß Gladigau 3:5 (1:3). Die spielerisch besseren Gäste gingen als verdienter Sieger vom Feld. Havelberg hielt ordentlich dagegen, machte letztlich zu viele Abwehrfehler, um die Blau-Weißen in Gefahr zu bringen. Fabian Estedt und Konrad Becker zeigten sich für die Treffer der Blau-Weißen verantwortlich.

Tore: Justin André Martins (2), Lukas Gerstmann / Fabian Estedt (3), Konrad Becker (2).

SG Post SV/Weiß-Blau Stendal - Rossauer SV 2:2 (0:2). Die Hausherren verschliefen die erste Halbzeit. Philipp Wolter bestrafte dies mit zwei Toren. Im zweiten Durchgang wachten die Hausherren auf. Martin Zichert und Hadi Hasin glichen aus. In einer spannenden Schlussphase gab es auf beiden Seiten noch Gelegenheiten, die Partie zu gewinnen.

Tore: Martin Zichert, Hadi Hasin / Philipp Wolter (2).

1. FC Lok Stendal II - Kickers Seehausen 5:1 (3:0). Die Stendaler wurden ihrer Favoritenrolle gerecht. Eigentlich hatten sich die Kickers viel mehr vorgenommen. Doch schon in den ersten Minuten des Spiels, war dieses Unterfangen vorbei. Seehausen stand zu weit von den Leuten weg und auch die Zweikämpfe wurden nicht richtig angenommen. Michael Adam, Pascal Lemke und Simon Balliet sorgten für eine beruhigende 3:0-Halbzeitführung. Gleich nach Wiederbeginn erhöhte Balliet, mit seinem zweiten Treffer in der Partie, auf 4:0. Die Kickers zeigten sich fortan besser und hatten auch ihre Chancen, die ungenutzt blieben. So kam es, dass die Lok-Reserve durch Scott Ziesmann den fünften Treffer nachlegte. Die Seehäuser kamen aber noch zu ihrem verdienten Ehrentreffer. Florian Klauß erzielte den 5:1-Endstand.

Tore: Michael Adam, Pascal Lemke, Simon Balliet (2), Scott Ziesmann / Florian Klauß.

Platzierungsrunde

TuS Schwarz-Weiß Bismark Mädchen - Blau-Gelb Goldbeck 1:5 (0:2). Goldbeck trat mit einem Spieler weniger an. TuS besaß durch einen Freistoß die erste Chance des Spiels, die nicht genutzt wurde. Im Gegenzug markierten die Gäste das 1:0. Ansonsten passierte im ersten Abschnitt nicht viel vor den Toren. Mit dem Pausenpfiff erhöhte Goldbeck auf 2:0. Nach dem Pausentee gab es eine deutliche Steigerung der TuS-Mädchen. Trotzdem erhöhten die Blau-Gelben auf 3:0. Laura Braumann ließ mit dem ersten Pflichtspieltreffer das Heimteam jubeln. Im Schlussgang packten die Gäste noch zwei Treffer drauf. Insgesamt geht der Sieg für Goldbeck in Ordnung. Vielleicht fiel dieser nur um ein oder zwei Tore zu hoch aus.

Tore: Laura Braumann / Pascal Schulz (3), Philipp Döring, Michel Schneidler.

Eintracht Lüderitz - Rot-Weiß Arneburg 4:0 (1:0). In der Abwehr ließ die Eintracht nicht viel anbrennen. Mit einem knappen 1:0 für Lüderitz ging es in die Kabinen. Nach dem Wechsel legten die Gastgeber noch einen Zahn zu und gestalteten das Resultat noch deutlicher. Arneburg kämpfte bis zum Schluss um den Ehrentreffer.

Tore: Lisa Stüwe, Alina Günther, Dustin Tuchen, Dustin Wegner.