Tangerhütte (fko). "Ich habe meine Zusage gegeben und werde in der kommenden Saison für den 1. FC Lok Stendal spielen", erklärte Daniel Rapczinski auf Volksstimme-Nachfrage.

Er bestätigte, dass es Gespräche mit Lok gegeben hat. Sein jetziger Verein, Germania Tangerhütte, weiß über den Vorgang Bescheid und wird dem Stürmer keine Steine in den Weg legen. Die Voraussetzung ist dabei ganz klar, dass Rapczinski in den Kader der ersten Mannschaft aufgenommen wird.

"Ansonsten wäre es für mich ein Schritt zurück, den ich nicht machen würde und dafür auch keine Freigabe von Tangerhütte erhalten würde", sagte Rapczinski.