Stendal (fko). In der Tischtennis-Verbandsliga hat der TuS Bismark beim Freyburger TTV 8:8 gespielt und bei Post Halle 9:3 gewonnen. Damit bleiben die Altmärker an der Spitze der Tabelle.

Freyburger TTV - TuS Bismark 8:8. Nur Bindemann/Otto gewannen zu Beginn für Bismark ihr Doppel. Beide Spieler waren es auch, die die ersten Punkte im oberen Paarkreuz holten. Danach verlief die erste Runde für die Altmärker weiterhin vielversprechend. Benno Kirchner (3:1 Feit) und Felix Rüge (3:1 Kobert) sorgten für eine 5:4-Führung des TuS. Stefan Bindemann, der im Spitzenspiel 3:1 gegen Knorr erfolgreich blieb, holte den sechsten Zähler. Als schließlich auch noch Kirchner (3:2 Wallborn) den Tisch als Sieger verließ, führte Bismark 7:5. Es gab jedoch zum Schluss drei Einzelniederlagen. Bindemann/Otto (3:1 Knorr/Wallbaum) retteten im Zusatzdoppel das Remis für die Gäste.

Bismark: Bindemann 3, Otto 2, Kirchner 2, Winckler, Rüge 1, Ladewig.

Post Halle - TuS Bismark 3:9. Die Gäste gewannen zwei der drei Doppel. Danach zogen sie durch vier Einzelsiege bis auf 6:1 davon. Lediglich Ersatzspieler Thilo Ladewig gab seine Partie ab. Felix Rüge und Stefan Bindemann erhöhten den Vorsprung auf 8:2. Otto (0:3 Schölzel) musste sich danach zwar geschlagen geben, aber Kirchner (3:0 Leineweber) machte den klaren Erfolg perfekt.

Bismark: Bindemann 2,5, Otto 1,5, Kirchner 2,5, Winckler 1,5, Rüge 1, Ladewig.