In der Fußball-Kreisliga hat der Post SV Stendal II seinen Aufwärtstrend weiter fortgesetzt. Im Heimspiel spielte Röxe gegen Blau-Weißen Krüden 2:2 und bleibt in der Rückrunde weiterhin ungeschlagen.

Stendal. Siege fuhren Blau-Weiß Schollene (in Wahrburg) und der Kreveser SV II (in Staffelde) ein. Unentschieden trennten sich Blau-Weiß Gladigau und Rot-Weißen Werben.

Blau-Weiß Gladigau - Rot-Weiß Werben 2:2 (0:0). Die Gastgeber zeigten über die gesamten 90 Minuten ein gutes Spiel, haderten jedoch mit der Chancenverwertung. Werben lauerte auf Konter und wurde damit im zweiten Abschnitt belohnt. Jonas Troesken traf überraschend zur 1:0-Führung. Die Blau-Weißen zeigten danach Moral und erarbeiteten sich gute Möglichkeiten. Doch erst ein Doppelpack von Thomas Strehlow drehte die Partie zu Gunsten des Gastgebers - 2:1. Danach belagerte Blau-Weiß weiter das Gehäuse der Werbener, auch nach der gelb-roten Karte an Marcel Kißmehl. Doch es fehlte der Torinstinkt bei der Säger-Elf. So mussten sie kurz vor Schluss noch den Ausgleich von Lennard Troesken schlucken.

Torfolge: 0:1 J. Troesken (47.), 1:1, 2:1 Strehlow (60., 65.), 2:2 L. Troesken (83.).

Bes. Vorkommnis: Gelb-Rote Karte Marcel Kißmehl (Werben).

Post SV Stendal II - Blau-Weiß Krüden 2:2 (0:1). "Das war ein grottenschlechter Kick von uns und am Ende ein glücklicher Punktgewinn", fasste Krüdens Trainer Volker Klose kurz zusammen. Zwar gingen die Gäste durch Sven Stepanek früh in Führung und hätten danach alles klar machen müssen. Durch Abwehrfehler drehten die Postler durch die Treffer von Oliver Gericke und René Studinski die Partie - 2:1. Mit etwas Glück markierte Sven Stepanek in der Schlussminute noch den Ausgleich. "Mit dem Spiel der Vorwoche haben wir meines Erachtens vier Punkte verschenkt", so Stendals Christian Laesicke.

Torfolge: 0:1 S. Stepanek (4.), 1:1 Gericke (62.), 2:1 Studinski (82.), 2:2 S. Stepanek (90.).

TuS Wahrburg - Blau-Weiß Schollene 1:3 (0:1). Die Gäste entwickeln sich mehr und mehr zum Favoritenschreck der Liga. Michael Körtge und Oliver Schulz brachten die Schollener in einem sehr zerfahrenen Spiel 2:0 in Führung. Nach dem Marc Teichert den 1:2-Anschluss herstellte, waren die TuS-Kicker am Drücker und kamen durch Marcel Pfennig zum Ausgleich. Der Treffer wurde jedoch wegen einer Abseitsstellung nicht gegeben. Fünf Minuten vor Ultimo machte Körtge mit seinem zweiten Tor den 3:1-Sieg der Schollener perfekt. Teichert und Benjamin Kirchner sahen noch den roten Karton in der Schlussphase.

Torfolge: 0:1 Körtge (28.), 0:2 Schulz (70./FE), 1:2 Teichert (76.), 1:3 Körtge (85.).

Bes. Vorkommnis: Rote Karte für Marc Teichert (Wahrburg) und Benjamin Kirchner (Schollene).

Grün-Weiß Staffelde - Kreveser SV II 1:7 (1:2). Vier Stammspieler musste Staffelde ersetzen, was es nicht zu kompensieren war. Zwar brachte Florian Steinhagen die Gastgeber nach elf Minuten 1:0-Führung, doch schon zur Pause hatte die Kreveser Reserve die Partie gedreht. Sebastian Henschel traf doppelt. Im zweiten Spielabschnitt waren die Gäste die dominierende Mannschaft und kamen schließlich noch zu einem Kantersieg. "Ich bin zufrieden gewesen. Es hat alles gepasst", freute sich KSV-Coach Frank Lemke über den Sieg seiner Mannschaft.

Torfolge: 1:0 Steinhagen (11.), 1:1, 1:2 Henschel (18., 34.), 1:3 Wille (52.), 1:4 T. Krüger (72.), 1:5 Schulz (76.), 1:6 Braumann (81.), 1:7 T. Krüger (87.).