Stendal (fko). Heute startet in Stendal-Borstel die Internationale Deutsche Supermoto- Meisterschaft 2011.

Der Veranstalter MSV Dolle feiert dabei seine zehnte Veranstaltung dieser Serie. Aktuell haben sich in den sechs Klassen Teilnehmer aus neun Nationen eingeschrieben.

Zusammen mit dem Deutschen Supermoto-Pokal und den Nachwuchspiloten erwartet die Besucher ein Rennwochenende mit über 150 Teilnehmern und einem Dutzend Rennen.

Auf dem Flugplatz starteten die Drifter 2001 zum ersten Mal. Die KTM-Piloten Thierry van den Bosch und Klaus Kinigadner gewannen die Läufe, der Gesamtsieg ging aber an Achim Trinkner auf der Husqvarna. Ab 2004 kam dann in der Inter-DM mit den 450ern eine zweite Klasse hinzu.

So gab es bisher, einschließlich dem "Auswärtsrennen" in Magdeburg, 15 Tagessieger. Sieben Erfolge heimste KTM ein, sechs Trophäen gingen an Husqvarna, zweimal war Suzuki erfolgreich.

Mauno Hermunen schaffte als einziger Fahrer gleich drei Gesamtsiege, und gilt als amtierender Champion in der Top-Klasse S1 (bis 450 Kubik) auf der Zupin-Husqvarna auch in diesem Jahr klar als Favorit. Gleich beim ersten Einsatz der brandneuen 449er brauste der Finne am Wochenende in der Weltmeisterschaft auf Platz zwei.

Als härteste Verfolger gelten der sechsfache Titelträger Jürgen Künzel (Aprilia), Markus Volz (KTM) und die beiden Suzuki-Piloten Petr Vorlicek und Marcus Class.

Bei den Big-Bikes in der S2 sind zunächst alle Blicke auf den Vize-Meister Jochen Jasinski (D/Husaberg) gerichtet. Denn der bringt erstmals nach Jahren wieder einen Zweitakter in der S-Klasse an den Start.

Eine spannende Frage, ob er damit den amtierenden Champ Michi Herrmann (D/Husqvarna) bezwingen kann. Nico Joannidis auf einer Viertakt-Husaberg, Routinier Dirk Spaniol (Suzuki) und dessen Teamkollege Jan Deitenbach werden hier als engste Verfolger gehandelt.

Im Deutschen Supermoto Pokal, der zweiten Bundesliga des Driftsports, sind erneut gute Teilnehmerzahlen zu verzeichnen.

In der C1 (bis 450 Kubik) und C2 (über 450 Kubik) wird es neue Meister geben, denn die amtierenden Titelträger Kevin Würterle und Andre Prehn sind in die Inter-DM aufgestiegen. Gute Chancen werden dabei sogar mit Janina Würterle einer jungen Dame eingeräumt, aber auch mit neuen Gegnern, die aus der Youngster-Klasse aufgestiegen sind, ist zu rechnen.

Heute beginnt das Training auf dem Flugplatz Borstel bereits um 8 Uhr.

Ab 15.45 Uhr starten die ersten Rennen zur Amateur-Trophy. Morgen werden die ersten Rennen ab 9.45 Uhr. gestartet Neu: Das Zeittraining der S-Klassen wird am späten Sonntagvormittag ausgetragen.

Nach der Mittagspause mit Autogrammstunde gehen um 13 Uhr die internationalen Piloten dann in ihr Auftaktrennen.

Weitere Highlights für die Besucher der Veranstaltung sind die Rennparty (heute, ab 20 Uhr) und die Verlosung einer brandneuen Kreidler Supermoto.