Stendal (fko). Heute steht der letzte Spieltag (Saison 2010/11) in den Tischtennis-Ligen auf Landesebene auf dem Programm.

In der Landesliga erwartet der TSV Tangermünde in der Sporthalle Lämmergasse ab 18 Uhr das Team vom SV Altenweddingen. Die Fakten vor der Partie liegen auf der Hand. Die Gäste sind seit der Vorwoche bereits abgestiegen. Ein 8:8 bei Börde Magdeburg IV reichte ihnen nicht. Die Altmärker werden die Saison auf Platz sieben beenden. Das Ergebnis heute spielt keine Rolle mehr.

Die Aufstiegschancen für die zweite Bismarker Herrenmannschaft in der Tischtennis-Bezirksliga sind sehr hoch. Gegen die SG Calvörde (Spielbeginn: 13.30 Uhr in der Mehrzweckhalle) ist ein Sieg notwendig, um aus eigener Kraft den Staffelsieg und damit den Aufstieg in die Landesliga zu erreichen.

Gleichwohl wird das Spiel gegen das Team aus dem Bördekreis, das als Tabellensiebter den Klassenerhalt sicher hat, kein Selbstläufer, mussten die Schwarz-Weißen doch im Hinspiel lange kämpfen, um einen 9:6-Sieg heimzuholen. Heute allerdings spielt der TuS in Bestbesetzung. Zudem agiert die TuS-Reserve in der Rückrunde besonders in den Doppeln sowie im mittleren und unteren Paarkreuz mit Benjamin Haupt und Fabian Weiß deutlich erfolgreicher.

Der TTC Stendal erwartet heute den Rangzweiten Concordia Rogätz. Die Gäste haben noch eine Minimalchance auf den Titel, wenn sie in Stendal gewinnen sollten und gleichzeitig Bismarks Reserve verliert.

Für die dritte Herrenmannschaft des TuS Bismark geht es in der Bezirksliga Börde/Magdeburg heute ab 17.30 Uhr darum, eine unerwartet erfolgreiche Spielzeit - als Aufsteiger gelang vorzeitig der sichere Klassenerhalt - mit einem guten Ergebnis abzuschließen. Das wird gegen den Tabellen-dritten TTC Gröningen alles andere als leicht. Allerdings können die Schwarz-Weißen diesmal auf immerhin vier Stammspieler zurückgreifen (René Stange und Roland Siedentop - verletzt - fehlen); auch Albrecht Bremer steht voraussichtlich bereit. Ein besseres Ergebnis als die beiden letzten 0:9-Niederlagen (mit jeweils vier Ersatzspielern) kann deshalb erwartet werden.

Morgen um 14 Uhr gibt der Post SV Stendal als Absteiger sein Abschiedsspiel aus der Bezirksklasse. Die Röxer treten bei Börde Magdeburg VI an.