Stendal (fko). Die Fußball-Kreisoberliga Altmark-Ost kopiert am Wochenende ein wenig die Bundesliga. Er gibt die regulären Samstagsspiele, eine Abendpartie und eine Begegnung am Sonntag.

Tabellenführer Rot-Weiß Arneburg tritt auf eigenem Platz gegen Preussen Schönhausen an. Die Platzherren sind in einer klaren Favoritenstellung. Alles andere als ein Heimsieg wäre eine Überraschung.

Eine etwas spannende Partie in dieser für den neutralen Beobachter doch langweilig gewordenen Klasse ist das Spiel von Schlusslicht Eintracht Lüderitz gegen die Reserve von Blau-Gelb Goldbeck.

Das Eintracht-Team hat acht Punkte Rückstand auf das rettende Ufer und nur bei einem Heimsieg noch eine kleine Chance auf den Klassenerhalt.

Erst um 17 Uhr erwartet die Reserve von Saxonia Tangermünde die KSG Berkau.

Grund für den späten Anpfiff ist der Duathlon im Stadion "Am Wäldchen". Sollte Tangermünde II verlieren und Lüderitz drei Punkte holen, könnte es für die Elbestädter noch einmal eng werden.

Am Sonntag spielt der Rossauer SV gegen Medizin Uchtspringe. Mit dieser Partie wird der Spieltag abgeschlossen.

Zu Ostern finden weitere Nachholspiele statt, so dass die Tabelle erst danach gerade ist.

Tabelle:

1.RW Arneburg2161:1554

2.FSV Havelberg2276:3741

3.1. FC Lok Stendal II2250:3339

4.M. Uchtspringe 2347:3839

5.Pr. Dobberkau 2240:3337

6.G. Klietz 2151:3236

7.Havelwinkel/Warnau2054:3633

8.K. Seehausen2342:4933

9.Rossauer SV2236:3730

10.BSC Stendal2339:4629

11.P. Schönhausen 2233:4929

12.BG Goldbeck II2335:5326

13.KSG Berkau2331:4125

14.SV Grieben 2223:3521

15.S. Tangermünde II2225:5618

16.E. Lüderitz 2316:6910