Stendal (jhe). Beim Stendaler LV hat am Donnerstagnachmittag das traditionelles Osterwerfen stattgefunden. Die jüngsten Vereinsmitglieder waren zum Ballwerfen aufgerufen worden. Zu Beginn des Jahres konnten sehr gute Ergebnisse auf sich warten lassen. Der weiteste Wurf gelang dem zehnjährigen Fritz Fischer mit 45,18 Meter. Marius Dietze (M 9) gewann das Werfen in seiner Altersklasse mit 39,72 Metern. Auch die Kinder, die sonst nicht so gern Ballwerfen, waren gefragt. Luise Hinze, (W 11), sonst Läuferin, steigerte ihre Bestmarke aus dem letzten Jahr um 8 Meter. Jona Bauer freute sich mit 29,90 Meter über eine neue Bestleistung. Auch die allerjüngsten ließen mit sehr guten Leistungen aufhorchen. Nach dem Ballwerfen wurden Ostereier in Form von Ü-Eiern gesucht. Allen Eltern die zum Gelingen beigetragen haben, recht herzlichen Dank.