Stendal (twa). Zum Saisonauftakt hat die erste Damenmannschaft der SG Einheit Stendal ihr erstes Spiel gewonnen. Gegen die eigene zweite Mannschaft landeten die Frauen der SG einen 8:1-Erfolg. Bereits nach den Einzeln lag die SG I mit 5:1 Punkten unschlagbar in Führung. Für die zweite Mannschaft sorgte Stefanie Hundt mit ihrem 2:1-Sieg gegen Annika Horn für den einen Punkt und eine kleine Überraschung. Die anderen fünf Partien entschieden die Frauen der Ersten ganz souverän für sich.

In den Doppeln ging es ebenfalls einseitig zu. Allein Stefanie Hundt mit ihrer Partnerin Sabine Lindenau machten Pamela Magaltchewa/Carolin Arndt das Leben schwer und ließen sich erst knapp im dritten Satz bezwingen.

Interimsspielführerin der ersten Mannschaft, Ina Horn (Bianca Lange fehlte arbeitsbedingt), meinte nach dem letzten Match: "Für uns war das ein gelungener Auftakt. Das erste Spiel mit 8:1 zu gewinnen ist schön, dass es gegen die eigene Zweite war, ist nicht ganz so schön. Aber wir wollen den Klassenerhalt schaffen. Das war der erste Schritt dahin." In zwei Wochen geht es für beide Mannschaften weiter. SG I fährt zum TC Sandager, die SG II empfängt HTC Peißnitz.

Ergebnisse Einzel: Magaltchewa - Habendorf 6:1, 6:1; I. Horn - Lindenau 6:2, 6:3; Maiwald - Wetter 6:0, 6:3; A. Horn - S. Hundt 6:2, 2:6, 2:6,; Friedrich - Henning-Sobania 6:2, 6:2; Arndt - Marscheider 6:2, 6:4; Doppel: I. Horn/Maiwald - Habendorf/Henning-Sobania 6:3, 6:0; Magaltchewa/Arndt - Lindenau/Hundt 5:7, 7:5, 7:5, A. Horn/Friedrich - Wetter/Marscheider 6:0, 6:3.