Die führenden Mannschaften der 1. Fußball-Kreisklasse haben am Wochenende klare Heimsiege gelandet. Rot-Weiß Arneburg II besiegte im Spitzenspiel den Schönberger SV 5:1. Der Möringer SV gewann gegen die KSG Berkau II 6:0.

Stendal. Spitzenreiter Tangerhütte II wird wohl die Punkte am grünen Tisch erhalten, da Uenglingen II nicht anreiste. Ebenfalls ausgefallen ist das Match zwischen Kläden und Grieben II. Die Gäste sagten das Spiel ab. Im Tabellenkeller schöpft Insel durch ein 4:2 gegen Lüderitz II nochmals Hoffnung im Abstiegskampf.

Preussen Schönhausen II - Weiß-Blau Stendal 4:1 (3:0). Die Gäste waren vor dem Pausentee nicht auf der Höhe. Schönhausen II nutzte dies aus und brachte sich schon vorentscheidend 3:0 in Front, wobei es schon nach acht Minuten 2:0 hieß.

Im zweiten Durchgang ließen die Hausherren nach. Weiß-Blau kam zu einigen gelungenen Aktionen. Am Ende blieb es beim klaren Heimsieg für die Preussen-Reserve.

Tore: Perrey (3), K. Bacholke / Schwarz.

Freundschaft Schernebeck - Rossauer SV II 1:0 (0:0). Die erste Hälfte verlief ausgeglichen, wobei die Partie eher einem Sommerkick glich. Schernebeck ging kurz nach dem Seitenwechsel in Führung. Robert Helmecke verwandelte eine Eingabe von links. Danach versäumten es die Hausherren, den Sack zuzumachen. Rossau II schaffte es ebenfalls nicht, Chancen in Zählbares umzusetzen. Am Ende wurde es noch farbig. Der Schiedsrichter schickte zunächst Schernebecks Adler mit Gelb-Rot vom Feld. In der Schlussminute gab es nach einer Rangelei für jedes Team noch eine Rote Karte.

Torf: 1:0 Helmecke (46.).

Besondere Vorkommnisse: Rot Steve Pinnecke (Schernebeck 90.) und Dirk Schiffke (Rossau II 90.), Gelb-Rot Alexander Adler (Schernebeck 82.).

FC Insel - Eintracht Lüderitz II 4:2 (3:0). Im Kellerduell herrschte typischer Abstiegskampf. Insel agierte vor der Pause äußerst effektiv und ging klar 3:0 in Front. Heiko Schulze machte es mit einem Doppelpack zum 2:3-Anschlusstor nochmals spannend. Insel gab schnell eine Antwort zum 4:2. Damit verkürzte das Schlusslicht den Abstand zum direkten Konkurrenten auf fünf Punkte.

Torfolge: 1:0 Müller (10.), 2:0 S. Paproth (32.), 3:0 Schmidt (35.), 3:1, 3:2 H. Schulze (53., 60.), 4:2 Gebser (65.).

Möringer SV II - KSG Berkau II 6:0 (2:0). Der Gast reiste nur mit neun Spielern an und nistete sich um den eigenen Strafraum ein.

Möringen II brauchte etwas Anlaufzeit, um den Riegel zu knacken. Marten Klewitz traf zur Führung.

Christian Prang ließ vor der Pause und nach einer Stunde weitere Tore folgen. Weitere Treffer im Schlussgang machten das halbe Dutzend an Toren voll.

Torfolge: 1:0 Klewitz (20.), 2:0, 3:0 Prang (38., 60.), 4:0 A. Schulze (64.), 5:0 Reimann (79.), 6:0 Seguin (89.).

Rot-Weiß Arneburg II - Schönberger SV 5:1 (2:0). Die Gastgeber gingen nach einem Eckball, den Daniel Blume per Kopfball versenkte, in Führung. Arneburg blieb auch im weiteren Verlauf spielbestimmend. Florian Bremer traf noch vor dem Wechsel zum 2:0. In der zweiten Halbzeit ließen die Elbestädter bei ihren Angriffen die Präzision vermissen. Schönberg wurde stärker, brachte somit die Hausherren noch in Schwierigkeiten. Nach dem Anschluss bewahrte RWA-Keeper Michaelis mit einer Glanztat sein Team vor dem Ausgleich. Im Schlussgang trafen die Arneburger Einwechsler, sodass die Partie noch mit einem klaren Resultat endete. Damit verteidigen die Platzherren ihren Aufstiegsplatz vor der Möringer Reserve.

Torfolge: 1:0 Blume (12.), 2:0 Bremer (38.), 2:1 Musche (73.), 3:1 Könnecke (81.), 4:1 Seiler (84.), 5:1 Moritz (87.).

FSV Havelberg II - Traktor Wust 1:1 (0:1). Eigentlich hätte Wust in dieser Begegnung als klarer Sieger das Feld verlassen müssen. Havelberg beschränkte sich meist auf das Verteidigen des Tores. Wust besaß gute Gelegenheiten in Front zu gehen. Es bedurfte aber eines Foulstrafstoßes, um für die Führung zu sorgen. Stefan Deuble verwandelte diesen zur überfälligen Führung. Im zweiten Abschnitt liefen die Gäste mehrfach allein auf das FSV-Tor zu, versagten dabei sehr kläglich. Die Strafe gab es in der Nachspielzeit: Sascha Brecht erzielte nach einem Eckball den Ausgleichstreffer für den FSV.

Torfolge: 0:1 Deuble (43./FE), 1:1 Brecht (90.+2).