Stendal (wse). Den Saisonstart 2011 vollziehen am Sonntag die Tennisherren 30 von Einheit Stendal in der Ostliga. Es ist das derzeit höchstdotierte Sporteam der Altmark, denn die Liga erstreckt sich auf Berlin und die meisten der neuen Bundesländer.

Die Altmärker reisen morgen in die Bundeshauptstadt und treffen dort auf den Frohnauer SV. Das ist ein Aufsteiger, während Einheit bereits im Jahr 2010 in dieser Liga aktiv war und als Gruppenvierter die Klasse halten konnte.

Doch wer morgen Favorit ist, ist völlig klar. Die Frohnauer haben sich im Vorjahr gegen die allgemein sehr starke, übrige Berliner Konkurrenz durchgesetzt und sind aufgestiegen, weil sie mit Sicherheit ein sehr kompaktes, besonders spielstarkes Team sind.

Beim ersten Saisoneinsatz der Stendaler Mannschaft fehlen der Tscheche Martin Holis und eventuell auch Michael Küssner. Spielen werden aller Voraussicht nach Thomas Schumacher, Philipp Lehmann (neu), Andreas Fester, Lars Senger, Jens Hetfleisch und Klaus Berger- furth (neu).