Berlin (wse). Nicht unerwartet haben die Tennis-Herren 30 der SG Einheit Stendal beim ersten Ostliga-Einsatz 2011 in Berlin beim Frohnauer SV den Kürzeren gezogen. Deftig 0:9 hieß es für die Altmärker. Die verwiesen, wie zum Beispiel die gestrige Nummer 1, Thomas Schumacher, auf ihre fehlende Spielpraxis: "Da sind auf jeden Fall noch Steigerungsmöglichkeiten bei jedem." Erfreulich das Niveau der beiden Neuen im Stendaler Team, Philipp Lehmann und Klaus Bergefurth

Einzel: F. Wagner - Schumacher 6:0, 6:2; D. Wagner - Lehmann 6:3, 6:3; Stecker - Fester 6:1, 6:3; Sossna - Hetfleisch 6:1, 6:2; von Busekist - Senger 6:2, 6:2; Kropp - Bergefurth 0:6, 6:3, 10:8.

Doppel: Wagner/Wagner - Schumacher/Lehmann 6:3, 6:3; Stecker/Fröhlich - Fester/Hetfleisch 7:5, 4:6, 10:8; Sossna/Kropp - Senger/Bergefurth 6:3, 2:6, 15:13.