Stendal (wse). Sehr freundlich formulierte, aber letztlich unangenehme Nachrichten haben die Handballmänner des HV Lok Stendal II, der HSG Osterburg II und des TSV Tangermünde in den letzten Tagen erhalten. Die kamen vom Kreisfachverband Jerichower Land und bedeuten, dass das Trio auf Beschluss der übrigen Teams nicht mehr in der dortigen Kreisliga spielen kann. Die anderen Mannschaften führten zur Begründung unter anderem die weiten Fahrtwege ins Feld. Der Kreisfachverband Stendal wird innerhalb der nächsten zwei Wochen eine Beratung mit den betroffenen Vereinen durchführen.