Fans der Laufszene haben sich das Datum 14. April 2013 im Kalender schon dick angestrichen. An diesem Tag findet die sechste Auflage des Tangermünder Elbdeichmarathons statt.

Tangermünde l "Es gehen täglich Anmeldungen ein. Wir sind jetzt bei etwa 200, darunter viele aus Berlin, aber auch aus Köln, Leverkusen oder anderen Großstädten. Sogar aus Aus-tralien haben wir eine Anmeldung bekommen. Ich denke, um die Weihnachtsfeiertage werden wir 800 Anmeldungen haben", sagt Carsten Birkholz, Finanzwart und Organisationsleiter vom gastgebenden Tangermünder Elbdeichmarathonverein. Besondere Eile ist also für alle geboten, die aktiv - ob Marathon, Halbmarathon oder über 10 Kilometer - mitlaufen wollen. Auch ein Kinder/Schülerlauf steht wieder im Programm. Bei 1500 Anmeldungen wird die Börse geschlossen.

Bis zum 6. Januar gilt die erste Stufe der verbilligten Anmeldungen, danach wird es etwas teurer.

Gegenüber dem vergangenen Jahr sind einige Änderungen geplant. So soll die erste Etappe beim Marathon und Halbmarathon nicht über den Deich, sondern über die Landstraße nach Bölsdorf gehen. Das Ziel dieser Überlegungen ist klar, die Läufer beider Wettbewerbe begegnen sich dann nicht mehr. Zurück wird natürlich auf dem Deich gelaufen. Freuen könnte sich Schelldorf, denn durch die etwas kürzere Strecke käme der Wendepunkt eventuell weiter an das Dorf heran. Das sind alles aber noch Überlegungen, da der Neubau der Straße Tangermünde- Bölsdorf dazwischen kommen kann.

"Noch warten wir auf eine Nachricht, eher können wir die Strecke nicht planen", sagt Birkholz, der dann selbst neu vermessen kann. Gemeinsam mit Bernd Ebert hat er seit einiger Zeit die Berechtigung, Laufstrecken auszumessen.

Auf jeden Fall neu ist 2013, dass vor den Wettbewerben (von 9 bis 9.15 Uhr) eine Läufer-andacht in der Stephanskirche stattfindet.

Werbung für diesen Lauf haben die Tangermünder schon lange gemacht. "Unsere Flyer gab es bei jedem größeren Lauf in Deutschland, zudem waren wir bei vielen Marathons mit unserem Stand", erklärt Birkholz, der mit seinem Verein besonders darüber stolz ist, dass der Tangermünder Elbdeichmarathon in einer Fachzeitschrift hinter dem Magdeburg-Marathon die zweitbeliebteste Laufveranstaltung in Sachsen-Anhalt ist (in Deutschland unter den Top 100).

Gesucht werden wie in jedem Jahr wieder viele freiwillige Helfer, die sich schon jetzt auf der Internetseite des Vereins anmelden können.

Noch etwas ist völlig neu beim Tangermünder Elbdeichmarathonverein. Waren es im vergangenen Jahr zehn Mitglieder, sind es jetzt etwa 40. "Wir wollen weg vom reinen Organisationsverein", begründet das Birkholz. Mehrmals wöchentlich trifft sich so die Laufgruppe, um aktiv ihren Sport zu betreiben. Die Laufseminare mit Dr. Prochnow haben sich schon weit über die Grenzen der Altmark herumgesprochen. Das nächste Event dieser Art ist am 26. Januar 2013. Am 30. November ist ein großer Laktattest mit einem Experten aus Leipzig geplant.

Hauptaugenmerk richten die Mitglieder des Tangermünder Elbdeichmarathonvereins aber weiterhin auf die Ausrichtung der größten Sportveranstaltung in der Altmark.

 

Bilder