Von Hans-Joachim Sarnes

Hötensleben l Die Landesklassefußballer des SV Hötensleben haben am Wochenende an einem Hallenfußballturnier des TVB Schöningen teilgenommen und wurden dort ungeschlagen verdienter Turniersieger. Insgesamt kämpften zehn Mannschaften in zwei Fünfer-Gruppen, um den Turniersieg.

Die Elf aus dem Landkreis Börde bezwang im ersten Turnierspiel den Gastgeber TVB Schöningen mit 1:0. Im weiteren Verlauf wurden der TSV Helmstedt mit 1:0 sowie der BSV Ölper mit 3:0 besiegt. Im abschließenden Gruppenspiel trennte man sich von der SG Hühnenburg 0:0 und belegte nach Abschluss der Gruppenspiele mit 10 Punkten und 5:0 Toren den zweiten Tabellenplatz.

Damit traf die Elf von Andreas Hehl im Überkreuzungsvergleich auf den Bezirksligisten FSV Schöningen als Sieger der anderen Gruppe, der seine Gruppenspiele alle sicher gewann. In einem hochklassigen und spannenden Halbfinale setzte sich der SVH knapp aber verdient mit 4:3 durch. Die zahlreichen Zuschauer waren sich einig, mit dieser Begegnung das vorweggenommene Endspiel gesehen zu haben. Es gab viel Beifall für den Sieger dieser Partie.

Das abschließende Endspiel gewann der SVH dann sicher mit 2:0 gegen den Helmstedter Kreisligisten SG Dobbeln/Jerxheim. Als bester Torhüter wurde Paul Künne von der Turnierleitung ausgezeichnet.

SV Hötensleben: Paul Künne (1 Tor), Tobias Kittel (4), Alexander Thielecke (4), Michael Peine (1), Stefan Ringling (1), Philipp Böttcher, Andreas Arnold.