Tischtennis l Hamersleben (hbu) In der Bezirksklasse, Staffel Börde, hat der Tabellendritte, SV Hamersleben, das Duell gegen den Tabellenzweiten, Fermersleber SV, an eigenen Tischen mit 9:6 verloren.

Schon nach den drei Auftaktdoppeln gerieten die Gastgeber leicht ins Hintertreffen. Zwar wurde das erste Doppel durch Welz/Juhre in drei Sätzen gewonnen, aber Schmidt/Ratayczak bezogen gegen das erste Gäste-Doppel eine klare Niederlage. Eine durchaus vermeidbare Niederlage indes mussten danach Kuhn/Schmalz hinnehmen, die ihren Kontrahenten erst nach der Verlängerung im fünften Satz zum Sieg gratulieren mussten.

Nachdem Axel Schmidt im oberen Paarkreuz sein Einzel ebenso klar gewann, wie Christian Welz am Nachbartisch verlor, gelang es den Gastgebern, im mittleren Paarkreuz durch Frank Kuhn und Detlef Schmalz beide Punkte einzufahren. Nach den Niederlagen von Frank Kuhn und Jörg Ratayczak deutete sich an, dass die Gäste im unteren Paarkreuz besser besetzt waren.

Nach Punkten 4:5 zurückliegend hatten Hamerslebens Schmidt und Welz wenig Mühe, im zweiten Durchgang erstmals die Führung zu erspielen (7:6). Als aber Kuhn sein Einzel ebenso im fünften Satz verlor, wie kurze Zeit später Ratayczak, während dazwischen Schmalz sowie Juhre klare Niederlagen kassierten, war die Chance vertan, zumindest im Schlussdoppel einen Punkt zu retten.

Hamersleben: Schmidt (2), Welz (1,5), Kuhn (1), Schmalz (1), Juhre (0,5), Ratayczak.