Osterweddingen (aki) l Zum Finale der athletischen Vorbereitung stellten sich die Nachwuchsradsportler des Landesverbandes Sachsen-Anhalts einem Athletiktest. Darunter 21 junge Sportler des RSV Osterweddingen, die sich fleißig auf diese Überprüfung vorbereitet hatten.

In der Turnhalle Lostau galt es in einem Geschicklichkeitslauf, dem Schlussdreisprung, einem Kraftkreis und einem Ausdauerlauf die Besten nach Punkttabelle zu ermitteln. Für alle Disziplinen gab es Punkte, die in einer Gesamtwertung pro Altersklasse zusammen gerechnet wurden. Dabei dominierte der RSV Osterweddingen die weiblichen Altersklassen und konnte hier mit Luzie Pommerenke, Tami Rosse und Anna Zdun drei Gesamtsiege erkämpfen. Stark auch Miriam Tschäpe und Johanna Schmidt, die jeweils den dritten Platz in ihren Altersklassen erreichten.

Jannis Müller erkämpfte sich bei den Jungen der Altersklasse der U 11 den zweiten Platz, nur knapp vom Sieger aus Weißenfels geschlagen. Beeindruckend stark Peter Zdun der sich mit Rekordpunktzahl in der Altersklasse der U 13 m den Gesamtsieg sicherte. Er bewies erneut sein hohes Talent, gerade auch in der Athletik. Knapp am Podest vorbei wurde Fabian Heinzelmann guter Vierter.

Bestplatzierter RSV-Sportler in der U 15m war Julius Müller, ebenfalls Vierter. Knapp dahinter sein Vereinskamerad Oskar Axmann. Zu stark hier die Konkurrenz der Sportler aus Halle.

Die weiteren RSV-Aktiven belegten in den drei Altersklassen Plätze im Mittelfeld und erfüllten damit die Athletik- Grundnorm des Verbandes, wichtig auch für die Erfüllung von D-Kadernormen im Nachwuchsbereich.

Jetzt gilt es, diese athletischen Fähigkeiten umzusetzen und spezifisch zu trainieren. Grundlagenausdauer-, Schnellkraft- und Kraftausdauertraining auf dem Rennrad werden die nächsten Wochen bestimmen.

Der erste Radwettkampf findet dann am 29. März auf der Kartbahn der Motorsportarena Oschersleben statt. Dann startet die Wettkampfsaison mit vielen Radrennen in Sachsen Anhalt und den benachbarten Bundesländern.