Völpke (cme) l Zum absoluten Kellerduell in der Fußball-Verbandsliga kommt es heute um 15 Uhr in Völpke. Der heimische TSV, in dieser Saison noch punktlos, empfängt den Vorletzten aus Oschersleben (10 Zähler). "Es ist definitiv unsere letzte Chance. Wir wollen kompakt stehen, werden uns aber nicht verstecken", erklärte TSV-Spielertrainer Ingo Herrmanns.

Der Gegner aus Oschersleben weiß natürlich um die Situation ein paar Kilometer weiter. "Sie werden sicherlich Vollgas geben", ist sich André Linzert sicher. "Doch wir wollen ein gutes Ergebnis einfahren und den Anschluss ans untere Mittelfeld nicht verlieren", blickt der OSC-Trainer voraus. Seine Mannschaft hat sich seit der Winterpause stabilisiert, arbeitet im Mannschaftsverbund nun besser gegen den Ball. Drei Remis und verhältnismäßig wenig Gegentore (2 in 3 Spielen) sprechen den Gästen die Favoritenrolle zu. Das Hinspiel entschied der OSC ebenfalls mit 2:0 für sich.

Völpke muss heute auf Tobias Grahn verzichten. Schiedsrichter ist Dirk Simon.