Eine tolle Hallensaison hat für die jüngsten Fußballer des Oscherslebener SC mit einem starken zweiten Platz bei der Hallenkreismeisterschaft geendet.

Oschersleben l Die G-Junioren des OSC waren in dieser Hallensaison bei sieben Turnieren im Einsatz und erzielten dort überragende Ergebnisse.

Es begann mit dem eigenen Turnier am 5. Januar. Gespielt wurde um den Kebotherm-Cup. An diesem Turnier nahmen sechs Teams teil. Die OSC-Kids dominierten von Beginn an dieses Turnier und zeigten schon sehr ansehnliche Kombinationen. Sie erwiesen sich als sehr treffsicher und torhungrig. Dieses spiegelte sich dann im Turnierergebnis wider. Die OSC-Kids gewannen alle fünf Spiele und wurden mit 15 Punkten und einem Torverhältnis von 25:2 Toren Sieger des Kebotherm-Cups. Mit Tim Luca Hanisch stellte der OSC auch den besten Torschützen mit zehn Treffern.

Am 17. Janaur folgte man der Einladung des SV Hötensleben. Dieses Turnier fand mit fünf Mannschaften in der Sporthalle in Harbke statt. Auch bei diesem Turnier zeigten die OSC-Kids eine sehr starke spielerische wie auch kämpferische Leistung und gewannen wiederum alle vier Spiele sehr souverän. Damit ging der Turniersieg mit voller Punktzahl (12) und einem Torverhältnis von 21:1 Toren wieder an die OSC-Kids. Die erfolgreichsten Schützen für den OSC waren Max Ucke und Robin Klemp mit je acht Treffern.

Zwei Tage später, am 19. Januar, war der OSC-Nachwuchs dann bei der SG Eintracht Nordgermersleben zu Gast. Hier spielten sechs Mannschaften um den "FIAT CUP". Auch in diesem Turnier sollte der Turniersieg nur über den OSC-Nachwuchs gehen. Wieder sah man sehr gute spielerische Aktionen. Viele Tore wurden durch sehr gut vorgetragene Angriffe erzielt. Die Abwehr stand sicher und ließ im gesamten Verlauf nur ein Gegentor zu.

Die OSC-Kids wurden erneut mit der vollen Punktzahl (15) und einem Torverhältnis von 22:1 Toren Turniersieger. Erfolgreichste Schützen des OSC waren Max Ucke mit elf Toren und Robin Klemp mit zehn Toren.

Am 9. Februar war der OSC zu Gast beim TSV Hadmersleben, wo um den Wanderpokal der "Bördefleischwaren GmbH" gekämpft wurde. Auch dieses Turnier gewannen die OSC-Kids mit der vollen Punktzahl (12) und einem Torverhältnis von 18:1 Toren. Mit Robin Klemp stellte man auch den Torschützenkönig des Turnieres mit acht Treffern.

Die Vorrunde zur Hallenkreismeisterschaft fand mit fünf Mannschaften am 1. März in der Sporthalle in Eilsleben statt. Auch diese Vorrunde gewannen die Oschersleber ohne Punktverlust und mit einem Torverhältnis von 18:2 Toren. Erfolgreichste Schützen waren hier Max Ucke mit sieben Toren und Ben Schulze mit sechs Toren.

Am 9. März lud die JSG Klein Wanzleben/Groß Rodensleben zum Turnier mit fünf Mannschaften ein. Hier war es für alle Kinder schwerer, Tore zu erzielen, da auf die kleineren Handballtore gespielt wurde. Aber auch hier zeigten die OSC-Kids die nötige Ruhe in ihren Aktionen und erzielten in jedem Spiel ein Tor, was immer zum Sieg reichte. Als effektive "Minimalisten" holten die Bodestädter sich auch hier mit voller Punktzahl (12) und dem Torverhältnis von 4:0 den Turniersieg. Mit Ben Schulze stellten sie auch den besten Torschützen des Turniers mit drei Treffern.

Nur das Finale geht verloren

Den Abschluss der Hallensaison bildete dann die Endrunde der Hallenkreismeisterschaft am 16. März in Eilsleben. In einem gut besetzten Turnier gewannen die OSC-Kids vier Spiele und verloren sehr unglücklich das einzige Spiel dieser Hallensaison mit 3:2 gegen den späteren Hallenkreismeister SV Blau-Gelb Alleringersleben. Am Ende steht aber ein sehr starker zweiter Platz mit zwölf Punkten und 19:9 Toren für die OSC-Kids zu Buche. Erfolgreichste Schützen waren Ben Schulze und Max Ucke mit je acht Treffern.

Abschließend können die Oschersleber auf eine sehr beeindruckende Bilanz verweisen. Von den 31 ausgetragenen Spielen gewannen sie sage und schreibe 30 und verloren nur eins. Mit einem Gesamt-Torverhältnis von 127:16 setzten sie ebenfalls eine beeindruckende Marke. Als Torschützen für den OSC trugen sich im gesamten Verlauf der Hallensaison folgende Spieler ein: Max Ucke (47 Tore), Robin Klemp (37), Ben Schulze (20), Tim Luca Hanisch (17), Lennox Jäckel (4) und Erik Schinke (2).

Die Trainer Bernd Walkhoff und Danny Klemp sind sehr stolz auf alle ihre G-Junioren und hoffen auf eine weiterhin gute Entwicklung im Nachwuchsbereich des Oscherslener SC.