Ein hartes Stück Arbeit hatte Santos am Sonnabend gegen einen nie aufgebenden Gegner aus Dahlenwarsleben am 24. Spieltag zu verrichten. Am Ende siegte der Spitzenreiter mit 5:3.

Groß Santersleben (its) l In den Anfangsminuten hatte Santos noch kein Konzept, um die dicht gestaffelte Dahlenwarsleber Hintermannschaft zu überwinden. Die Gäste wiederum suchten mit schnellen Kontern über den agilen Kevin Kaufmann die an diesem Tag nicht immer sattelfeste Santos-Hintermannschaft in Verlegenheit zu bringen. In der zwölften Spielminute fand Manuel Rölecke die Lücke im Strafraum der Gäste. Sein Zuspiel auf Sebastian Alicke hätte die Führung bedeuten müssen.

In der 28. Minute fiel nach einem Handspiel der Führungstreffer für Santos. Schiedsrichter Helmut Harpke entschied auf Strafstoß und Tobias Herrmann verwandelte diesen mit seinem 40. Saisontreffer sehr sicher. Nach dem Seitenwechsel hatte erneut Alicke freie Bahn, aber setzte den Ball über das Dahlenwarsleber Tor. In der 56. Minute spielte sich Marcel Marschke bis in den Strafraum der Grün-Weißen und bediente erneut Tobias Herrmann mit einem sehr klugen Pass, dieser hatte wenig Mühe, um das 2:0 für Santos zu erzielen.

Bereits zwei Minuten später fand nach klugem Pass von Rölecke erneut Sebastian Alicke nicht den Abschluss, um diese Führung weiter auszubauen. In der 63. Minute setzte sich Kaufmann über halblinks durch, aber dessen Schuss konnte Santos Keeper Maik Doherr noch abwehren. Der mit aufgerückte Danny Pohl hatte leichtes Spiel, um den Ball zum 2:1-Anschlusstreffer über die Linie zu drücken. Das 3:1 fiel jedoch schon eine Minute später, Michael Schmidt konnte einen Freistoß von David Thiele nicht konsequent abwehren und Manuel Rölecke schob den Abpraller mühelos über die Linie. In der 67. Minute Handelfmeter für die Gäste, Nicky Vogler nutzte diesen mit etwas Glück zum 3:2, denn Doherr im Santos-Gehäuse war mit den Fingerspitzen noch am Ball, währte diesen zu kurz ab.

Nun war das Spiel wieder offen und als Fabian Wischeropp in der 72. Minute mit einem Schuss aus der Distanz zum 3:3 erfolgreich war, gab es verdutzte Gesichter auf Seiten des Tabellenführers. Santos kam noch einmal zurück in das Spiel und Tobias Herrmann netzte mit seinem dritten Treffer einen Freistoß in der 82. Minute ein. Das 5:3 wurde erneut von Marcel Marschke vorbereitet, sein Zuspiel in den Strafraum der Grün-Weißen nutzte Christian Grolms in der 86. Spielminute.

Santos: Doherr, Blancke, Hartmann, Burger, Richard, Huhle, Thiele, Herrmann, Roelecke, Marschke, Alicke, Grolms, Kranz

Dahlenwarsleben: Michael Schmidt, Huß, Martin Schmidt, Wuckelt, Vogler, Beißert, Wischeropp, Lessow, Pohl, Kaufmann, Bobowski, Malz, Wollenberg

Torfolge: 1:0 Herrmann (28. Strafstoß), 2:0 Herrmann (56.), 2:1 Pohl (63.), 3:1 Roelecke (64.), 3:2 Vogler (67. Strafstoß), 3:3 Wischeropp (72.), 4:3 Herrmann (82.), 5:3 Grolms (86.).

Schiri: Harpke,Schulze,Lindecke.