Hötensleben (rkl) l Hans-Joachim Sarnes (Jahrgang 1944) begann seine Laufbahn als Fußballer in der Schülermannschaft der damaligen Zentralschule. 1956 wurde diese von der BSG Aktivist Hötensleben übernommen und Sarnes schaffte auf Anhieb aus dem Nachwuchsbereich den Sprung in die Bezirksligamannschaft, der er von 1961 bis 1965 angehörte. 1971 wurde er Übungsleiter im Nachwuchsbereich der Sektion Fußball.

Gute Nachwuchsarbeit zahlt sich aus

Sechs Jahre später zahlte sich dort seine intensive und engagierte Arbeit aus, denn er schaffte mit der A-Jugend den Aufstieg in die Junioren-Bezirksliga Magdeburg. 1972 übernahm Sarnes das Training der 1. Mannschaft, die im gleichen Jahr unter der Regie von Heinz Vorwerg zum zweiten Mal nach 1945 in die höchste Spielklasse des Bezirkes aufgestiegen war.

In ihr fassten viele Spieler Fuß, die er zuvor bereits im Nachwuchsbereich betreut hatte. In den folgenden acht Jahren erwarb sich das Team auf den Fußballfeldern des Bezirkes Magdeburg einen guten Ruf, es stand einmal sogar kurz vor dem Gewinn der Meisterschaft. In welchen Bereichen Achim Sarnes auch immer tätig war oder noch ist, auf ihn konnte und kann man sich jederzeit verlassen. Er bewies als Spieler, Jugendleiter, Sektionsleiter Fußball, Mitglied der Abteilungsleitung, Sponsorenbeschaffer, Koordinator im Männerbereich und als Presseberichterstatter stets Engagement und Zuverlässigkeit.

Achim Sarnes, verheiratet mit Christa, begeht heute in Hötensleben seinen 70. Geburtstag.