Eilsleben (bsm) l In der diesjährigen Wettkampfsaison der Sportschützen des KSSV Börde übernahmen die Mitglieder des SV Eilsleben die Ausrichtung der Kreismeisterschaften in den Vorderladerdisziplinen.

Da die Anzahl der zurzeit im Verein aktiven Schwarzpulverschützen mit nur drei Schützenbrüdern eine eher kleinere Abteilung bildet, wurden sie bei der Vorbereitung und Durchführung von einigen anderen Vereinsmitgliedern unterstützt. Da sich Schießsportleiter Ingo Abel um die Startzeiten der 27 gemeldeten Teilnehmer aus sieben Vereinen sowie um den reibungslosen Ablauf der einzelnen Durchgänge kümmerte und Wettkampfrichter Klaus Wallbaum für die korrekte Auswertung der Scheiben verantwortlich zeigte, konnten die beiden ausgebildeten Standaufsichten, Joachim Hildebrandt und Wolfgang Fahr, für die Einhaltung der Regeln und die Sicherheit auf dem Schießstand sorgen.

In den drei ausgeschriebenen Disziplinen mit dem Perkussionsgewehr, der Perkussionspistole und dem Perkussionsrevolver versuchten die 25 angetretenen Schützen, in vier Altersklassen zu Meisterehren zu kommen. Mit den zur Verfügung stehenden 15 Wertungsschüssen konnte also jeder Starter eine Maximalringzahl von 150 Zählern erreichen.

Einige Schützen lagen mit ihren Resultaten in einem annehmbaren Bereich dieses Höchstwertes. Von den zwölf ermittelten Kreismeistern kamen die Gröninger Torsten Bohndorf mit 131 Ringen in der Herrenklasse mit der Pistole und Peter Schmidt in der Herrenaltersklasse mit dem Gewehr und seinen 115 Zählern diesem Wert am nächsten. Auch die mit dem Revolver erzielten 108 Ringe des Seehäusers Matthias Mewes in der Herrenaltersklasse können sich noch sehen lassen. Bei den älteren Schützen konnte sich bei den Senioren A Franz Kulig vom SV Hötensleben mit der Pistole und seinen 112 erreichten Zählern ganz knapp vor seinem Vereinskamerad Reinhard Zurmöhle mit einem Ring Vorsprung den Titel sichern.

Für den ausrichtenden SV Eilsleben war Joachim Hildebrandt bei den Senioren B Schützen durch seine Siege mit der Pistole und dem Revolver am erfolgreichsten, wobei sein Vereinskollege, Wolfgang Fahr, mit seinem dritten Rang in der Gewehrdisziplin bei den Senioren A auch noch ein respektables Resultat beisteuerte.

Alle Ergebnisse sind wie immer auf der Homepage des KSSV Börde einzusehen.