Die Sportwoche des SV Neuwegersleben ist mit einem Turnier für E-Juniorenfußaller zu Ende gegangen.

Neuwegersleben l Mit dem TSV Völpke, der SG VfB Oschersleben/Germania Wulferstedt und dem Oscherslebener SC hatten drei Teams für das E-Jugend-Turniers anlässlich der Sportwoche des SV Neuwegersleben gemeldet. Sie präsentierten sich sowohl konditionell als auch spielerisch auf einem erstaunlich guten Niveau.

Die mitgereisten Muttis und Vatis unterstützten ihre Söhne und Töchter nach Kräften und es wurde teils bereits technisch feine Fußballkost geboten. Die zahlreichen Zuschauer waren sich bei bestem Fußballwetter einig, dass dieses Turnier eines der besten war, das man im Jugendbereich in den letzten Jahren gesehen hatte. Im Modus "Jeder gegen jeden" trafen zunächst der TSV Völpke und die SG VfB Oschersleben/Germania Wulferstedt aufeinander. Die Spielgemeinschaft hatte mit einigen Aktionen Pech und verfehlte das Ziel knapp oder scheiterte an Latte oder Pfosten. Das war sehr schade, denn wenigstens ein Ehrentor wäre beim 5:0-Sieg des TSV allemal verdient gewesen.

Im zweiten Spiel zeigte der OSC ein technisch gutes Aufbauspiel und schoss bereits zur Halbzeit einen deutlichen Vorsprung heraus. Letztlich kam es zu einem klaren 8:0-Sieg, der das letzte Turnierspiel zu einem echten Endspiel werden ließ.

Nach ausgeglichenem Spiel stand es zur Halbzeit nach sehr guten Paraden beider Torhüter lediglich 1:1. Völpke erwischte den besseren Start in die zweite Hälfte und setzte sich bis zum 4:1 ab. Doch der OSC hatte die größeren Kraftreserven und holte auf. In der vorletzten Spielminute fiel der Anschlusstreffer zum 4:3. Ein Unentschieden hätte den Turniersieg für die Oschersleber bedeutet. Aber der TSV brachte den Sieg mit Glück und Geschick unter Dach und Fach.

Der souveräne Schiedsrichter Thomas Ratschat schätzte anschließend ein, dass er läuferisch unerwartet stark gefordert wurde.

Anschließend erhielten alle Mannschaften Pokale und jede Spielerin beziehungsweise jeder Spieler, eine Medaille, eine Schokoladenüberraschung und ein Eis - und das hatten sich alle auch redlich verdient.

Der SV Neuwegersleben bedankt sich herzlich für die Teilnahme und hofft auf eine Neuauflage im nächsten Jahr.