In Groß Santersleben haben am Sonnabendvormittag die F-Junioren des Landkreises Börde den Kreismeister 2014 ermittelt. Den Titel sicherte sich der Nachwuchs des Haldensleber SC.

Groß Santersleben l Auf den Rängen zwei und drei folgten die Spielgemeinschaft Angern/Rogätz/Loitsche/Zielitz und der SV Kali Wolmirstedt.

Der SV Altenweddingen kam als bester Vertreter des ehemaligen Bördekreises auf Rang vier ein, vor der JSG Seehausen/Dreileben und der SG Klinze/Ribbensdorf. Dass das Turnier auf einem guten, ausgeglichenen Niveau stattfand, belegt die Tatsache, dass jede Mannschaft punkten konnte. Selbst der spätere Sieger aus Haldensleben blieb zwar ungeschlagen, musste sich aber zweimal mit einem 0:0 zufrieden geben - gegen Seehausen und Wolmirstedt.

Im Rahmen der Veranstaltung wurden auch einige Ehrungen für diese Altersklasse vorgenommen. So für die Staffelsieger aus Altenweddingen (46 Punkte, 79:17 Tore), Haldensleben (58 Punkte, 135:18 Tore) und Wolmirstedt (58 Punkte, 118:16 Tore), sowie für die besten Torschützen der jeweiligen Staffeln.

Das waren Luca Allessandro Henicke mit 61 Toren für die JSG Angern/Rogätz/Loitsche/Zielitz und Lukas Stridde von der JSG Seehausen/Dreileben mit 36 Toren.

Bilder