Samswegen (red). In einem Vorbereitungsspiel hat sich Fußball-Verbandsligist Oscherslebener SC (OSC) knapp 2:1 beim Bördeligaaufsteiger SSV Samswegen durchgesetzt. Der OSC zeigte sich durchaus überlegen, setzte sich aber nur selten gegen die vielbeinige Abwehr des SSV durch.

In der 55. Minute erzielte Sven Hieronymus mit einem verwandelten Foulelfmeter die 1:0-Führung für den OSC. Durch einen groben Abwehrschnitzer erhöhte Ives Reiser für den Gast in der 65. Minute auf 2:0. In der 75. Minute war Andy Henning nach einem Freistoß von Fabian Belwe zur Stelle und verkürzte auf 1:2. OSC-Trainer: Michael Steffen: "Nach den letzten Wochen mussten wir uns erstmal auf den Rasenplatz umstellen. Von technischen Kabinettstückchen war da nicht viel zu sehen. Der Knackpunkt war bei uns die fehlende Durchschlagskraft im Strafraum. Eine Steigerung ist auf jeden Fall von Nöten. Sehr bitter ist, dass sich Benjamin Backsmann bereits in der 20. Minute verletzt hat."

SSV Samswegen: Sarpe – Belwe, Bittkow, Briesemeister, Henning, Kleinau, Küchenhoff, Lemke, Wesche, Meinecke, Huhle (eingewechselt: Tümmler, Stellmacher, Pape).

Oscherslebener SC: Switala – Schwabe, Girke, Schütte, Hieronymus, Schütze, Backsmann, Reiser, Wöhlert, Hoffmann, Hampel (eingewechselt: Ploch).

SR: Nowak – Borchers, Schröder. Z: 70.