Die Radrenner des RSV Osterweddingen sind bei Wettkämpfen in Niedersachsen gestartet und waren dabei erfolgreich unterwegs.

Landkreis l In Hannover-Langenhagen fand ein Jugendrenntag statt. Auf einer schnellen Runde wurde in allen Rennklassen ein Rundstreckenrennen ausgetragen. In der U 11 weiblich fuhr Luzie Pommerenke ein starkes Rennen im Feld der Jungen und gewann die separate weibliche Wertung ihrer Altersklasse.

Einen starken Eindruck hinterließen die Radrenner des RSV auch in der U 13. Hier wurden Fabian Heinzelmann, Peter Zdun und Moritz Kärsten nur knapp vom Sieger aus Hannover geschlagen und belegten die Plätze zwei, drei und vier im Finalsprint. Tami Rosse fuhr im Hauptfeld über die Ziellinie und wurde damit Zweite der Mädchen Wertung der U 13.

Noch besser machten es die Osterweddinger in der Altersklasse der U 15. Hier gewann Julius Müller den Finalsprint deutlich. Oskar Axmann fuhr auf den vierten Platz. Stark auch Anna Zdun, die überlegen in der U 15 weiblich gewann. Damit errang der RSV Osterweddingen drei Tagessiege und wurde damit der erfolgreichste Verein dieses Jugendrenntages.

Zum Folgewettkampf starteten einige der RSV-Radrenner in Borsum bei Hildesheim. Hier ging es auf einer welligen Runde gegen starke Konkurrenz vor allem aus Niedersachsen, Thüringen und Nordrhein Westfalen um die begehrten Preise und Platzierungen. In der Altersklasse der U 13 sprintete dabei Fabian Heinzelmann erneut aufs Podest und belegte den dritten Platz. Dabei wurde er nur knapp von Sportlern aus Hannover und Bremen geschlagen. Peter Zdun und Moritz Kärsten belegten nach aktiver Fahrweise die Plätze vier und fünf und reihten sich damit wieder sehr weit vorn ins Ergebnissprotokoll ein. Mit Tami Rosse auf dem dritten und Johanna Schmidt auf dem fünften Rang war der RSV auch bei den Mädels dieser Altersklasse stark vertreten.

Knapp am Podest vorbei fuhren die RSV-Radsportler in der U 15. Julius Müller und Oskar Axmann erkämpften sich nach sehr offensiver Fahrweise die Plätze vier und fünf. Beide im ersten Jahrgang ihrer Altersklasse machen auch in dieser Rennklasse Hoffnung für das kommende Jahr. Knapp im Zielsprint geschlagen, fuhr Anna Zdun zum Abschluss der Veranstaltung auf den zweiten Platz der weiblichen U 15 und bestätigte ihre gute Form.