Aus den Vereinen l Gröningen (dbo)Zwei Gröninger Fußballgrößen feiern heute einen runden Geburtstag. Manfred (Toni) Bähner wird 80 und Peter Große wird 60 Jahre alt. Beide sind ganz eng mit der Geschichte von Traktor und Eintracht Gröningen verbunden.

Als Manfred Bähner in den 50er Jahren im Tor stand, wurde er kurzerhand einfach nach dem damaligen Nationaltorwart der Weltmeisterschaftself Toni Turek in "Toni" umgetauft. Das ist bis heute so geblieben. Unser Toni hat viel Gröninger Fußballgeschichte miterlebt und mitgeschrieben.

In den siebziger Jahren war er als Mannschaftsleiter mit Walter Althaus maßgeblich am Aufstieg von der Kreisklasse bis zur Bezirksliga beteiligt. Es sind bis heute unvergessliche Jahre. Viele Jahre hat sich der pensionierte Pädagoge auch um die Altherrenmannschaft gekümmert.

Goldene Ehrennadel des FSA

Toni ist auch heute noch regelmäßig bei den Heimspielen seiner Eintracht auf dem Gröninger Sportplatz anzutreffen. Es ist immer wieder schön, mit ihm über die guten alten Zeiten zu sprechen.

Seine Frau Gisela hat ihn in all den Jahren in seiner Vereinsarbeit immer toll unterstützt. Toni hat aufgrund seiner Verdienste die Goldene Ehrennadel des Fußballverbandes Sachsen-Anhalt erhalten. Er ist auch Ehrenmitglied von Eintracht Gröningen.

Auf den Tag genau 20 Jahre später wurde Peter Große geboren. Peter stammt aus einer sportbegeisterten Familie. Vater Heinrich (Heike) und Bruder Thomas machten als Torwart von sich reden, Bruder Michael ist Fahrradfan.

Aufstieg in die Bezirksliga

Peter war 1976 in der 1. Männermannschaft maßgeblich am Aufstieg zur Bezirksliga beteiligt und erzielte bei 51 Einsätzen 14 Treffer. Auch im Altherrenbereich hat er jahrelang gespielt und das Gesicht der Mannschaft mitgeprägt. Er steht mit 286 Spielen und 113 Toren weit vorn in der Mannschaftsstatistik. Heute kümmert sich Peter noch um die Spielabschlüsse der alten Herren. Er ist im Besitz der Silbernen Ehrennadel des Fußballverbandes Sachsen-Anhalt. Seine Frau Marlies hat bis heute immer viel Verständnis für das Hobby ihres Mannes aufgebracht. Die Eintracht bedankt sich ganz herzlich bei Toni, Gisela, Peter und Marlies.

Bilder