Die diesjährige Sportlerwahl im Landkreis Börde mit der anschließenden großen Sportlergala wirft ihre Schatten voraus. Und in diesem Jahr lohnt sich das Mitmachen für die Vereine ganz besonders.

Landkreis (hba/sbr) l Die Sportler des Landkreises Börde geben alljährlich ihr Bestes beim Training und vollbringen im Wettkampf hervorragende Leistungen. Das stärkt nicht nur die Persönlichkeit und das Ansehen des eigenen Vereins, sondern trägt auch zu einer positiven Außendarstellung des Landkreises bei.

Sportlergala 2014 im Schloss Hundisburg

Dies soll im Rahmen der Sportlergala gewürdigt und die erfolgreichen Sportlerinnen, Sportler, Mannschaften, Nachwuchssportler und ehrenamtlichen Mitarbeiter geehrt werden. Diese Auszeichnung der Besten findet am 21. November 2014 um 19 Uhr im Hauptsaal des Schlosses Hundisburg statt - sicher eine tolle Umgebung für einen tollen Abend.

Der Kreissportbund Börde e.V. wird mit Unterstützung der Volksbank Helmstedt eG, der AOK und der Volksstimme die Veranstaltung vorbereiten und hat den Landrat Hans Walker gebeten, die Ehrung der Sportler vorzunehmen.

Die Mithilfe der Vereine ist sehr wichtig

Die Vereine müssen natürlich mithelfen, damit auch wirklich die besten Sportler des Jahres 2013/2014 gefunden werden und jeder Sportler eine Chance hat. Allen Vereinen geht deshalb ein Brief des Kreissportbundes zu, in dem sie gebeten werden, ihre Vorschläge für die Sportlerwahl zu unterbreiten.

Sie können Sportler, Sportlerinnen, Mannschaften, Nachwuchssportler oder Übungsleiter und ehrenamtliche Helfer aus ihrem Verein, oder auch aus anderen Vereinen vorschlagen.

Für die Mitarbeit gibt es eine Belohnung

Der Clou dabei: Die Vereine, die den Sieger in den einzelnen Kategorien stellen, erhalten einen gesonderten Geldbetrag als Anerkennung für das geleistete Engagement. Das ist sicher ein zusätzlicher Anreiz für die Vereinsvorstände, um ihre Sportler zu nominieren!

Die Vorschläge sind bitte bis zum 4. September 2014 an den Kreissportbund Börde e.V. einzusenden.

Für die Veranstaltung stehen nur in begrenztem Maße Karten zur Verfügung. Der Kartenpreis beträgt 10 Euro. Von diesem Betrag gehen 5 Euro an die Sporthilfe des Kreissportbundes. Sportlerinnen und Sportler, die für die Umfrage nominiert sind, erhalten eine Freikarte. Für Mannschaften stehen zwei Freikarten bereit.

Die Veranstalter freuen sich auf hoffentlich zahlreiche Rückmeldungen. Weitere Fragen dazu beantwortet gern Hartmut Baethge vom Kreissportbund, Telefon (0 39 04) 6 68 55 55.