Oschersleben (ksc) l Ohne langes Abtasten sind der Oscherslebener SC und die Gäste aus der Altmark in das Duell am Sonnabend gestartet. Bereits in der achten Minute hätte der Heimelf der Führungstreffer gelingen können, als Tim Ahlemann für Steven Hahn auflegte. Doch ein toller Reflex von Gästetorhüter Giebichenstein verhindert das 1:0. Anschließend hatte der OSC Glück, als ein Ball durch den Strafraum huschte und von der Latte zurück ins Feld sprang. Das sollten für die erste Hälfte auch schon die Torchancen aus dem Spiel heraus gewesen sein. Die Partie lebte von der Spannung und vielen Freistößen. Druschky und Freisleben nutzten diese für den Gastgeber aber ebenso wenig wie auf der anderen Seite Erdmann und Guhla.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit brachte Mirko Sauerbach den angeschlagenen Martin Zander und damit frischen Wind. Doch die Altmärker hatten die ersten guten Szenen: Erdmann schlug einen Freistoß vor das Gehäuse, doch der Linienrichter zeigte bei Nellessens Kopfballtor Abseits an (48.).

In der 50. Minute wurde Groß im Strafraum gefoult, aber Daniel Koch parierte den Strafstoß von Erdmann. Dies war die Initialzündung für die Oschersleber! In der 54. Minute führte ein schnell vorgetragener Angriff über Maximilian Gerwin, Martin Zander und Kai Druschky, der für Tim Ahlemann auflegte, zum 1:0. Der satte Schuss aus gut 20 Metern flog knapp über die Grasnarbe und ließ dem Gästekeeper keine Abwehrchance.

Während die Stendaler nun ihre spielerische Linie suchten, legte der OSC nach. Zander umkurvte Giebichenstein und schob kaltschnäuzig zum 2:0 ein (71.). Die Altmärker waren von der Rolle. Beim Gastgeber wurden die Angriffe zwar teils zu hastig abgeschlossen, das 3:0 fiel aber doch noch. In der 85. Minute traf der eingewechselte Benjamin Sacher nachdem er mustergültig von Druschky eingesetzt worden war.

OSC: Koch - Klare, Freisleben, Rasch, Pohlmann, Jordan (53. Gerwin), Beck (46. Zander), Hahn (80. Sacher), Tino Ahlemann, Druschky, Tim Ahlemann.

Torfolge: 1:0 Tim Ahlemann (54.), 2:0 Zander (71.), 3:0 Sacher (85.).

Zuschauer: 137. SR: Torsten Felkel (Salzwedel) - Michael Damke, Thomas Wissel.