Mit einem Unentschieden haben sich am Sonnabend Blau-Weiß Neuenhofe und der SV Groß Santersleben getrennt. Zweimal brachte Tobias Herrmann den Gast in Führung, Patrick Stallmann und Stephan Paasche glichen für die Heimelf aus.

Neuenhofe l Die Anfangsphase des Derbys wird den Zuschauern noch lange in Erinnerung bleiben. Nicht wegen des Spiels, das hatte bis auf einen Kopfball von Tobias Herrmann (11. drüber) zu Beginn keinen Aufreger, sondern wegen des zu schmalen Strafraums. Knappe vier Meter fehlten. Dieser Fauxpas fiel Schiedsrichter Marco Uhlmann erst nach gut einer Viertelstunde auf. Nach zehn Minuten Pause und neuer Abkreidung nahm das Nachbarschaftsduell dann Fahrt auf. Das erste Tor fiel dennoch aus dem Nichts. Ein langer Abschlag von Mathias Kramer konnte von Neuenhofes Innenverteidigung nicht geklärt werden. Der Ball sprang zu Tobias Herrmann, der sicher in die lange Ecke verwandelte. Keine zwei Minuten später die nächste Möglichkeit für den Santos-Torjäger, doch Otto parierte souverän.

Die Gastgeber, die vor allem dann gefährlich wurden, wenn sie schnell verlagerten, erhielten in der 40. Minute einen unstrittigen Foulelfmeter. Christian Grolms legte Benjamin Kaukereit. Den schwachen Versuch von Stephan Paasche hielt Kramer jedoch ohne Probleme. Allerdings wurde der Held acht Minuten später zur tragischen Figur. Nach einem Abschlag von Otto rief der Santos-Keeper "Leo", unterschätzte den Ball allerdings. Patrick Stallmann hatte keine Probleme, ihn zum Ausgleich vorbeizuspitzeln.

Den Gästen gehörte zu großen Teilen der zweite Durchgang. Tobias Herrmann belohnte den Aufwand nach 58 Minuten mit der erneuten Führung. Ungestört kombinierte sich Groß Santersleben bis zum Strafraum, dann wurde Herrmann bedient, der Otto erneut keine Abwehrchance ließ. Das Ledderboge-Team war nun dran, ließ allerdings seine Chancen zur Entscheidung ungenutzt. Zunächst vergab Grolms (65.), dann der im Abschluss glücklose Norman Moß. Diese Nachlässigkeit in der Offensive rächte sich nach 71 Minuten. Santos bekam den Ball nicht geklärt, Paasche zog ab und traf mit einem abgefälschten Schuss zum Ausgleich. Es war nun wieder ein Derby auf Augenhöhe. Moß hatte nach 75 und 79 Minuten den Siegtreffer auf dem Fuß, vergab aber erneut, so dass es beim Remis blieb.

Torfolge: 0:1 Tobias Herrmann (33.), 1:1 Patrick Stallmann (45.+3), 1:2 Herrmann (58.), 2:2 Stephan Paasche (71.).

Besonderes Vorkommnis: Kramer pariert Strafstoß von Paasche (40.).

Bilder