Irxleben (sku) l Der SV Irxleben hat am 24. Spieltag der Landesliga Nord das Heimspiel gegen Germania Halberstadt II mit 0:3 (0:1) verloren. Für das Team von Trainer Steffen Rau geht es damit auf Rang 14 abwärts (22 Punkte). Die Germania behauptet mit 52 Zählern weiter Platz zwei.

In der ersten Halbzeit waren die Gäste aus dem Harz überlegen und hatten auch die größeren Spielanteile. Dennoch war Trainer Rau nach der Partie der Meinung, dass "unter Umständen auch ein bisschen mehr für uns drin gewesen wäre". Die vielen Chancen blieben für die Halberstädter zunächst aber ungenutzt. In der 25. Minute erhielt die Germania einen Elfmeter, den Florian Köhler zum 1:0 verwandelte. "Sicherlich kann man den geben, darüber brauchen wir gar nicht reden", so die ehrliche Aussage vom SVI-Trainer.

Anschließend blieb der Spielverlauf identisch, Halberstadt agierte, Irxleben war überwiegend am reagieren. Dass man mit dem Spitzenteam der Liga nicht spielerisch auf Augenhöhe sein konnte, war jedem schon vorher klar, doch die Zweikämpfe wollte man annehmen. Aber so richtig wollte auch das nicht gelingen: "Uns ist es in der ersten Halbzeit nicht gelungen, in die Zweikämpfe zu kommen. Wir haben ein bisschen viel zugelassen und auch nicht so geschickt verteidigt wie gegen Burg", analysierte Rau.

Nach dem Wechsel ließ es der VfB etwas ruhiger angehen, Irxleben fasste dagegen neuen Mut. Bei einem Freistoß von Simon Schwenke landete der Ball aber nur am Pfosten und auch bei Jan Voigt war das Aluminium im Weg. Zum Ende hin erhöhten die Gäste wieder das Tempo und trafen noch zweimal. In der 83. Minute erzielte Denny Piele das 2:0, als er an der richtigen Stelle stand und nur noch einschieben musste. Wenig später kam eine Ecke erneut auf Piele, der zum 3:0-Endstand einköpfte. "Vorne hat uns ein bisschen das Glück gefehlt, wenn wir da ein Tor machen, dann kann so ein Spiel mal kippen", so Rau abschließend.

SV Irxleben: Deumeland - Reich, P. Hartmann (86. Degen), Thiele, Partsch, Schott, Voigt, Stier, Lange (59. Halangk), Ulrich, R. Hartmann (68. Schwenke).

VfB Germania Halberstadt II: Dersewski - Wanka, Worbs, Piele, Rode, Köhler, Eggert, Ch. Madaus, Probst, Schmidt, C. Madaus.

Torfolge: 0:1 Köhler (25.), 0:2 Piele (83.), 0:3 Piele (88.).