Gänsehautstimmung herrschte beim letzten Heimauftritt der Sachsen-Anhalt-Liga-Handballer des SV Langenweddingen am Sonnabend, der geprägt war von Verabschiedungen und Ehrungen. Nach Spielende und einem 32:24 (16:13)-Sieg gegen den Landsberger HV erlebte der Abend mit dem Überreichen der Silbermedaille seinen Höhepunkt.

Langenweddingen. Das Spitzenspiel zum Saisonausklang lockte noch einmal viele Zuschauer an. Der Gastgeber bestimmte sofort die Partie und setzte sich über 5:3 auf 11:3 ab. Ob angesagte Spielzüge über Außen, herrliche Kreisanspiele auf Alexander Rohr, oder gelungene Kombinationen, es klappte so gut wie alles. Die erste Viertelstunde zeigte deutlich, dass die Deinert-Sieben zu recht im Spitzenfeld der Tabelle vertreten ist.

Nach einer Auszeit der Gäste ging die Konzentration etwas verloren. Torhüter Matthias Krüger hielt mit tollen Paraden den Vorsprung über 13:7 und 15:9 zunächst fest. Doch bis zur Pause (16:13) waren die Gäste wieder im Spiel.

Gleich nach Wiederbeginn bauten die Sülzetaler über 18:13 und 22:16 ihre Führung wieder aus. Kapitän Tim Heine hatte die Deckung hervorragend organisiert, welche sehr aufmerksam arbeitete und Grundstein für schnelle Angriffe war. Als dann Matthias Krüger einen Konter auf Tim Heine spielte und der den Ball technisch stark auf Carlo Bzdok abprallen ließ, was zum 26:19 führte, tobte die Halle. Damit sorgte der Gastgeber für eine Vorentscheidung. Danach war es erneut Carlo Bzdok, der mit spektakulären Treffern über Linksaußen erfolgreich war und zusammen mit Stefan Schult, Christoph Daffend und Sebastian Höppner, sowie dem treffsicheren Strafwurfschützen Steffen Lange auf 31:21 erhöhte.

Der erhoffte 32:24-Sieg bedeutete, dass das SVL-Team in der abgelaufenen Saison nicht einen Punkt in seinen Heimspielen abgeben musste und in der kompletten Rückrunde sogar ungeschlagen blieb. Gemeinsam mit den vielen Handballfreunden wurde dieser Erfolg gefeiert, "Oh wie ist das schön ..." angestimmt und die Mannschaft minutenlang mit stehenden Ovationen verabschiedet.

SV Langenweddingen: M. Krüger, A. Tischmeyer - C. Bzdok (5 Tore), J. Friedrich (4), R. Schult (2), N. Bollmann (4), S. Schneider (3), S. Höppner (1), S. Lange (5), K. Herrmann (1), C. Daffend (2), T. Heine, A. Rohr (4), S. Schult (1).