Bösdorf (msm). In der Fußball-Kreisklasse der Frauen haben sich die SG Bösdorf 08 und die FSG Großalsleben / Groß Quenstedt mit einem gerechten 3:3-Unentschieden getrennt.

Die Gastgeberinnen agierten weitgehend aus einer verstärkten Defensive mit nur einer Spitze und boten dabei insbesondere in der ersten Hälfte eine gute Leistung. Gesine Lotze sorgte für die Führung. Für die FSG, die verletzungsbedingt schon längerfristig auf einige Stammkräfte verzichten muss, drehte Stefanie Becker dann die Begegnung zum 2:1. Doch Andrea Lotze und Gesine Lotze schafften die 3:2-Pausenführung für die Bösdorferinnen.

Auch im zweiten Abschnitt sahen die 20 Fans unter der Leitung von Schiedsrichter Benedict Ohrdorf aus Hundisburg eine unterhaltsame Partie, in der sich beide Teams konditionsstark zeigten. Katharina Schaffhäuser netzte in der Schlussphase aus dem Gewühl heraus noch zum 3:3 ein. Die Gäste trafen im Verlauf zudem Latte und Pfosten, so geht das Ergebnis in Ordnung.

SG Bösdorf 08: Th. Lauenroth - Krull, A. Lotze, Köhler, Scholz, Petzold, Butzlaff, G. Lotze (Bollmeyer, Barnieck, Jacksch, Kalwatz).

FSG Großalsleben /Groß Quenstedt: Dietrich - Jäger, Kannegießer, Schulz, Wallzak, Becker, Uhlemann, Schaffhäuser (Krause, Frowerk).

Tore: 1:0 G. Lotze, 1:1, 1:2 Becker, 2:2 A. Lotze, 3:2 G. Lotze, 3:3 Schaffheuser.

Zuschauer: 20.