Von Reinhard Klar

Durch eine deutliche Leistungssteigerung im Monat Mai konnte der TSV Völpke den drohenden Abstieg aus der Verbandsliga einen Spieltag vor Abschluss des Meisterschaftsjahres 2010/11 noch abwenden. Drei überzeugende Siege in Folge ließen den TSV auf einem Nichtabstiegsplatz landen, der durch die Heimniederlage des Mitkonkurrenten Staßfurt am 29. Spieltag noch zementiert wurde. Die Ursachen für diese Leistungssteigerung sind in erster Linie darauf zurückzuführen, dass die Mannschaft in der entscheidenden Schlussphase die vorhandenen spielerischen Potenzen mit hohem Engagement, Kampfkraft, Konzentration und Einsatzbereitschaft verbinden konnte. Jeder kämpfte für jeden, alle warfen ihr ganzes Können in die Waagschale und ordneten auch ihre persönlichen Interessen der Mannschaft unter. Die taktischen Maßnahmen des Trainers fruchteten auch deshalb, weil man sich mit ihnen identifizierte und sie umsetzte.

Das Ergebnis stimmt alle froh, denn der TSV Völpke kann im kommenden Meisterschaftsjahr seine zwölfte Saison in der höchsten Fußball-Leistungsklasse Sachsen-Anhalts in Angriff nehmen!