In Wolfsburg fanden die diesjährigen Landesmeisterschaften Sachsen-Anhalts im Drei-Bahnen-Kegeln statt, an der nur 61 Starter aus fünf Kreisen des Landes teilnahmen. Für die Vertreter aus dem Landkreises Harz gab es neun Medaillen.

Wolfsburg (esc/bkr) l Unter Federführung des Disziplinleiters Bohle, Erich Moldenhauer, wurde die Meisterschaft bestens vorbereitet und durchgeführt. Für alle Teilnehmer ging es auf 12 Bahnen á zehn Wurf, über jeweils 40 Wurf in den Disziplinen Bohle-, Schere- und Classic. Dabei wurden die Einzelergebnisse auch für die Teamwertung genommen.

Günter Schlahsa (SV Einheit Halberstadt) gewann nach spannendem Spiel bei den Herren B (5 Starter) den Titel mit 822 Kegeln (306 Bohle, 279 Schere, 237 Classic). Er verwies Alfred Weichert (Haldensleben, 821) und Lorenz Czech (Born, 814) auf die weiteren Plätze. Adrian Imm KSC Ilsenburg) (838/300, 295, 243) wurde Landesmeister bei den Junioren, Titelverteidiger Rico Brennecke (Hedersleben, 778) kam auf den vierten Platz. Eine weitere Goldmedaille für den Harzkreis holte sich das Herren A-Team mit Bernd Gerloff (Halberstädter KSV Harmonie, 817), Andreas Tamme (SV Einheit Halberstadt, 802), Ulrich Pingel (799) und Nils Morcinek (beide Lok Blankenburg, 777). Die Harzer trafen insgesamt 3 192 Kegel und verwiesen den KV Börde (3 146) und den KKV Wittenberg (3 129) auf die weiteren Plätze. Bei den Damen A (2 Starterinnen) gab es die Goldmedaille für Viola Hänschen (KSC Ilsenburg) mit 781Kegeln (297, 265, 219).

Vier Silbermedaillen gab es für den Harzkreis. Bei den Juniorinnen wurde Miriam Hentschel (KSC Ilsenburg, 771) und bei den Damen A Elvira Stolt (Lok Blankenburg, 774) Vizemeisterin. Bei den Senioren C (6 Starter) gewann Wolfgang Kortegast (Einheit Halberstadt, 795) Silber. Den zweiten Platz belegte auch das Damenteam des KKBV Harz mit Mirian Hentschel (771), Patricia Mertins (786), Viola Hänschen (alle Ilsenburg, 781) und Elvira Stolt (Lok Blankenburg, 774) mit insgesamt 3 112 Kegeln hinter dem Bördekreis (3 278 Kegel). Vier Teams spielten bei den Herren um den Titel, der am Ende an den KV Altmark/Salzwedel (3 316) ging. Die Harzer Kegler Ralf Kaufmann (Einheit Halberstadt, 828), Adrian Imm (838), Horst Bläß (beide KSV Ilsenburg, 820) und Marcus Wiedenbach (SC Heudeber, 810) belegten mit 3 296 Kegeln hinter Stendal (3 306) den dritten Platz.

Die größten Starterfelder gab es bei den Herren und den Herren A mit jeweils 18 Startern. Hier gab es zwei vierte Plätze für den Harzkreis durch Ralf Kaufmann (828/ 297, 265, 266) und Bernd Gerloff (817/293,262,262)

Damit haben sich aus dem Harzkreis Günter Schlahsa, Adrian Imm, Viola Hänschen, Miriam Hentschel und das Herrenteam A (Senioren) für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert, welche vom 22. bis 25. Mai 2014 auch in Wolfsburg stattfinden.