Mageburg (bkr) l Mit acht Titeln, drei Silbermedaillen und einem dritten Platz bei den Bezirksmeisterschaften des BFA Magdeburg haben die Leichtathleten vom VfB Germania Halberstadt die kurze Hallensaison erfolgreich eingeleitet.

In der Leichtathletik-Halle des Ernst-Grube-Stadions war Steffen Fricke bester Starter des VfB Germania Halberstadt. Er gewann die Meistertitel über 60 m Hürden (8,59 sec.), im Weit- und Hochsprung (6,69 m bzw. 1,95 m) sowie mit der Startgemeinschaft Harz/Germania/HGL, Leonard Eppler, Johannes Bude und Konstantin Rust, die 4 x 200 m-Staffel (1:35,89 min.). Johannes Bude entschied bei den Männern den Stabhochsprung mit 3,80 Metern für sich und belegte einen guten zweiten Platz über 60 m Hürden (9,18 sec.). Johannes Eppler wurde Vierter über 60 m (7,42 sec.) und stellte eine Jahresbestleistung auf.

Über zwei Titel konnte sich Rolf-Dieter Beyer freuen, der in der Altersklasse M55 über 60 m Hürden (9,19 sec.) und auch über 200 m der Schnellste war (31,46 sec.).

In der Altersklasse U20 wurde Germanias Leonard Eppler Vizemeister im Weitsprung (4,97 m). Über 60 m reichte es für den VfB-Athleten zu Platz vier (7,67 sec.) und über 200 m zu Platz sechs (24,92 sec.). Vizemeister wurde auch Lukas Fröse über 400 m mit neuer Bestleistung (58,89 sec.).

Konstantin Rust gewann bei der männlichen U18 den Weitsprung mit guten 6,12 Metern, die er im letzten Versuch erreichte. Durch einen Fehlstart über 60 m Hürden verpasste der Halberstädter einen weiteren möglichen Titel. Er überzeugte jedoch als Sechster über 200 m in sehr guten 24,37 Sekunden.

Auch im weiblichen Bereich gab es Edelmetall für den VfB Germania in der Altersklasse U18. Überraschend gewann dort Juliane Golla, die eigentlich noch AK15 ist, die Bronzemedaille. Sie lief aufgrund der wenigen Wettkämpfe bei den älteren Starterinnen mit und absolvierte die 200 m in sehr guten 29,00 Sekunden. Im Weitsprung landete sie mit 4,40 Metern auf Platz 15.

Am kommenden Sonnabend geht es zu den Hallen-Landesmeisterschaften der Jugend (U20, U18, U16) in der Leichtathletikhalle und im Wurfzentrum "Brandberge" in Halle (Saale).