Wolmirstedt (bkr) l Auf dem Schießstand des SV Wolmirstedt hatte der Landesschützenverband Sachsen-Anhalt zum Schießen um den Landesdamenpokal eingeladen. Mit 72 Starterinnen konnte Landesdamenleiterin Silvia Suchland in den Disziplinen Luftgewehr/Luftpistole (Frei bzw. Auflage) eine gute Teilnahme verbuchen. Am Ende gab es bei der Veranstaltung wieder viele hervorragende Ergebnisse und Platzierungen, für die auch Sportschützinnen aus dem Harzkreis sorgten.

In der Damenklasse (frei) ging der Sieg an Annett Ebert (GSGi Halle), die 396 Ringe schoss. Platz elf belegte Caroline Böhme (SV Schwanebeck, 373 Ringe), ihre Vereinskameradin Johanna Kippe (364 Ringe) landete auf Rang 13. Die beiden jungen Langensteinerinnen Nina-Marie Thiede (349 Ringe) und Laura Boht (336 Ringe) belegten die Plätze 16 und 18.

Bei den Auflageschützinnen gingen die ersten drei Plätze in den Harzkreis. Simone Dahms (Rübeländer SG, 293 Ringe) siegte vor den beiden ringgleichen Gudrun Hübener und Doris Cuno (beide SG Emersleben, 292 Ringe) von der SG Emersleben. Mit Dorothea Böhme (SG Elbingerode, 284 Ringe, 16. Platz), Ilona Fesecke (Rübeländer SG, 279 Ringe, 23. Platz), Silvia Suchland (SG Elbingerode, 275 Ringe, 24. Platz), Elke Dahms (Rübeländer SG, 273 Ringe, 25. Platz), Ute Baumgarten (268 Ringe, 28. Platz) und Ursula Lehmann (beide SG Emersleben, 229 Ringe, 35. Platz) konnten sich weitere Schützinnen aus dem Harzkreis platzieren. In der Mannschaftswertung der Auflageschützinnen ging der Sieg an die Schützengilde Eichstedt mit 857 Ringen. Auf Platz zwei musste sich die SG Emersleben (852 Ringe) knapp geschlagen geben. Das Team der Rübeländer SG (845 Ringe)kam auf Platz drei ein.

Mit der Luftpistole waren keine Sportlerinnen aus dem Harzkreis vertreten.