Halberstadt (bkr) l Die Sportgruppe Brandt hatte am Sonnabend zum 9. Hallenfußballturnier für Alt-Herren-Mannschaften in das Freizeit- und Sportzentrum eingeladen, bei dem um den BMW-Cup gespielt wurde. Fünf der sechs eingeladenen Mannschaften spielten in diesem Jahr um den Turniersieg.

Alle zehn Spiele, die von Schiedsrichter Ralf Theelke souverän geleitet wurden, waren zwar hart umkämpft, aber immer fair. Insgesamt wurden in diesem Turnier 49 Tore erzielt, bei jedem fünften Treffer gab es für den Torschützen einen Sachpreis. Die Oldies vom SV Stahl Thale, die als Pokalverteidiger angreist waren, hatten auch in diesem Jahr die Nase vorn, wenn auch ganz knapp. Sie blieben im Turnierverlauf mit drei Siegen und einem Unentschieden (10 Punkte, 11:6 Tore) ungeschlagen und verwiesen das Team der Sportgruppe Brandt (9 Punkte, 10:4 Tore) auf Rang zwei. Dritter wurden die Alten Herren vom VfB Germania Halberstadt (7 Punkte, 15:9 Tore), die den möglichen Turniersieg im letzten Spiel gegen Thale (3:3) vergaben. Dahinter belegten das Traditionsteam Befer und der MTV Wedtlen- stedt die nächsten Plätze. Beim MTV hat sich der Torhüter im letzten Spiel einen Finger gebrochen, die Teams wünschen ihm baldige Genesung.

Nach der Siegerehrung und Pokalübergabe gab es im FSZ noch ein gemütliches Beisammensein mit allen beteiligten Mannschaften. Die Sportgruppe Brandt bedankt sich beim BMW-Autohaus Schubert Motors Halberstadt für die Unterstützung.