Hasselfelde (ige) l Mit super Platzierungen hat der Hasselfelder Biathlet Danilo Riethmüller die ersten Wettkämpfen des DSV-Joka-Schülercups absolviert. Der für den WSV Clausthal-Zellerfeld startende Sportschüler errkämpfte in Oberhof einen zweiten Platz im Sprint und den Sieg in der Verfolgung.

Nachdem sich Danilo Riethmüller im Sommer mit dem Mountainbike wichtige Trainigsgrundlagen angeeignet hatte und sogar niedersächsischer Landesmeister in seiner Altersklasse wurde, verlief auch der Start in die Biathlon-Saison hervorragend. Beim ersten Rennen des DSV-Joka-Schülercups, das auf Skirollern ausgetragen wurde, nutzte Danilo Riethmüller seinen Heimvorteil und erkämpfte auf seiner Hausstrecke in Clausthal-Zellerfeld den Sieg in der Altersklasse M 15.

Der zweite Wettkampf des Schülercups, bei dem die besten Nachwuchsathleten aus ganz Deutschland am Start sind, wurde in Oberhof ausgetragen. Auch hier präsentierte sich der Hasselfelder in starker Form. Im Sprint belegte er mit einem Schießfehler im liegenden und zwei im stehenden Anschlag mit nur 1,4 Sekunden Rückstand den zweiten Platz. In der Verfolgung lieferte sich Danilo Riethmüller tags darauf einen packenden Zweikampf mit dem Träger des Gelben Trikots, Christoph Müller vom SC Ruhpolding. Der Harzer war diesmal nicht zu schlagen und und lief mit guter Schießleistung (1/0/1/1) und der schnellsten Laufzeit als Sieger über die Ziellinie. Mit dieser Leistung übernahm Danilo Riethmüller auch das Gelbe Trikot des Gesamtführenden, dass es am nächsten Wochenende in Oberwiesentahl zu verteidigen gilt.

Gute Leistungen boten auch Lea Gleichmann, Vanessa und Hans Köllner vom NSV Wernigerode, letztere ebenfalls für den WSV Clausthal-Zellerfeld startend. Hans Köllner lief als Sechster (Sprint) und Zehnter (Verfolgung) in beiden Konkurrenzen in die Top Ten. Als fünfter Harzer war Max Kermer vom Skiverein Hasselfelde am Start, der 29. und 28. wurde (siehe Rubrik "Namen Zahlen").