Badersleben (bkr) l Nach dem Vorbereitungspiel der ersten Mannschaft trug der SV Grün-Gelb Ströbeck in der Baderslebener Huylandhalle die Vereinsmeisterschaft im Fußball aus.

Mit einer Trainermannschaft, den Alten Herren, der ersten und zweiten Mannschaft und die sogenannte Ströbecker Elite war das Turnier sehr gut besetzt. In dieser Mannschaft spielten aktive, passive und ehemalige Spieler aus Ströbeck. Leider fehlten die Ströbecker Fußballfrauen und einige wichtige Personen aus der Führungsriege. Das Hallenturnier war dennoch ausgeglichen besetzt und es war bis zur letzten Begegnung auch sehr spannend. In den Spielen konnten sich die Torhüter aller Mannschaften mit zahlreichen tollen Paraden auszeichnen und brachten damit die Stürmer oft zur Verzweiflung.

Den Vereinsmeistertitel sicherte sich überraschend, aber verdient, die Ströbecker Elite mit 11:7 Toren und 10 Punkten. Platz zwei ging an die erste Mannschaft (10:6, 9, die durch das kräftezehrende Vorbereitungsspiel sicherlich etwas geschwächt war. Die Ströbecker Alten Herren (9:9, 4) belegten den dritten Platz. Dahinter folgten die zweite Mannschaft (6:9, 3) und die Trainermannschaft (9:14, 3) auf den näch-sten Plätzen. Henrik Ledderbohm (Senioren) und Christian Knuth (Trainermannschaft) waren bei diesem Turnier die besten Torschützen mit jeweils vier Toren.

Ein besonderes Lob hat sich Jungschiedsrichter Robert Gnade aus Aspenstedt verdient, der seine Spiele souverän leitete. Der Dank geht auch an den Schiedsrichter und Spieler Michael Willke sowie an Manuela Harke, die nicht nur das Turnier, sondern auch einige Spiele leitete. Die Teams freunen sich schon auf die nächste Auflage 2015.