Halberstadt (bkr) l Im Spitzenspiel der Bezirksliga West der männlichen Jugend B hat der HT 1861 Halberstadt am Sonnabend den Quedlinburger SV mit 29:23 (14:13) bezwungen.

Von Beginn an entwickelte sich ein hochklassiges Nachbarschaftsderby. Die Halberstädter erwischten den besseren Start und legten vor, die Gäste ließen sich jedoch nicht abschütteln. Selbst ein kurzer Zwischenspurt der HT-Jungen vom 8:7 auf 12:8 schockte den QSV nicht. Mit viel Kampfkraft verkürzte Quedlinburg bis zur Halbzeit auf ein Tor.

Die zweite Hälfte stand dann ganz im Zeichen der Domstädter. Durch eine gute Spielanlage wurden Chancen herausgespielt, allerdings beim Abschluss gesündigt. Neben mehreren Aluminiumtreffern wurden allein vier Siebenmeter vergeben. Das führte zu Unsicherheiten auf Seiten der Halberstädter, während die Quedlinburger die sich bietenden Chancen nutzten und 15 Minuten vor Schluss den Ausgleich 20:20 erzielten. Eine Umstellung der HT-Abwehr sollte dann die Wende bringen. Nach einer Auszeit stellte HT-Trainer Andreas Hack auf eine defensivere 6:0-Variante um und sorgte so für die nötige Stabilität. In der Offensive wurden die Chancen nun konsequenter genutzt. Mit einem Schlussspurt erkämpften sich die HT-Jungen einen wichtigen 29:23-Sieg, mit dem sie an den Quedlinburgern vorbei auf Platz zwei zogen.

Am kommenden Sonnabend empfangen die Domstädter den Spitzenreiter aus Langenweddingen. Mit einem Sieg würde der HT die Tabellenführung übernehmen.

HT 1861 Halberstadt: Friedrich, Tzschachmann; Schulz, Huber (2), Dietrich, Herrmann (6), Kohlmeister (5), Klockau (3), Wolansky (9), Henke, Schwarz (1), Köhler, Heiß (2), Döhring.