Schönebeck (bkr) l Am Sonnabend wurden in Schönebeck die Hallenlandesmeisterschaften im Fußball der C-Juniorinnen ausgetragen. Sieben Kreisauswahlmannschaften aus Sachsen-Anhalt traten dazu an und ermittelten im Modus Jeder gegen Jeden den diesjährigen Titelträger.

Für den Harzkreis ging die von Renate Richter trainierte Harzauswahl an den Start. Auf Grund anderer Verpflichtungen musste die Mannschaft ohne Wechselspielerinnen auskommen. Gleich im ersten Spiel traf das Team auf die Magdeburger Stadtauswahl, dem Turnierfavoriten. Hochkonzentriert gingen die Harzer Mädchen zu Werke und durch zwei Treffer von Jessica Fischer konnten sie am Ende jubeln (2:0). Gleich fünf Fischer-Tore waren beim 5:2-Erfolg gegen die Auswahl Mansfeld-Südharz (5:2) zu sehen. Anschließend machte ein 2:0-Sieg (Tore: Fischer, Braunsberger) Hoffnung auf eine vordere Platzierung. Dann trafen die Harzerinnen auf die an diesem Tag wohl stärkste Mannschaft, dem Team Altmark-Ost. Hier machte sich ein Kräfteverschleiß bemerkbar und es folgte die erste Niederlage (0:3) für das Richter-Team. Mit dem 2:0-Sieg die Anhalt-Auswahl (Tore von Fischer und Fessel) war man aber vorn wieder mit dabei. Da die anderen Spitzenmannschaften gegeneinander unentschieden spielten, hatte es die Harzauswahl im letzten Spiel selbst in der Hand, Landesmeister zu werden. Mit einem 3:2 gegen den Salzlandkreis (Tore: Fischer 2, Braunsberger) sicherten sie sich dann auch überraschend den Titel. Außerdem wurde Jessica Fischer mit 11 Treffern als beste Torschützin geehrt.

Trainerin Renate Richter bedankt sich bei den Vereinen der Mädchen und beim KFV Harz für die Unterstützung.