Endlich ist es soweit, nach mehreren Anläufen dürfen sich morgen die Halberstädter Handballfans auf einen sportlichen Nachmittag freuen, an dem sowohl die Frauen- als auch die Männermannschaft des HT 1861 Halberstadt in der "Völkerfreundschaft" zu sehen sein werden.

Halberstadt (bkr) l Um 14.15 Uhr empfangen die HT-Frauen das zweite Team vom HC Salzland 06. Erst vor wenigen Wochen trafen beide Mannschaften im Viertelfinale um den Harz- Börde-Pokal aufeinander. Bis zur 40. Spielminute war es ein ausgeglichenes und offenes Spiel, am Ende mussten sich die Halberstädterinnen mit 22:28 geschlagen geben. Vielleicht gelingt den Halberstädterinnen nun im zweiten Anlauf eine Überraschung gegen diesen Gegner.

"Die Gäste zählen zu den Top-Teams in der Bezirksliga. Nach dem Sieg in Bernburg wollten sie um die Meisterschaft mitspielen, da war das Unentschieden in der Vor- woche in Thale nicht eingeplant. Die Staßfurterinnen sind sehr offensivstark, werfen im Schnitt 26 Tore pro Spiel. Wollen wir für eine Überraschung sorgen, müssen wir im Angriff mit Geduld spielen, unsere Chancen nutzen und insbesondere im Umkehrspiel konzentriert agieren", ist HT-Trainer Matthias Stober überzeugt.

Im Anschluss an das Frauenspiel treten die HT-Männer um 16 Uhr gegen die Zweite des HC Alligators Aschersleben an. Das Hinspiel gewannen die Domstädter um Spielertrainer Oliver Quegwer mit 32:27. Die Alligators stehen aktuell mit 6:20 Punkten zwar nur auf dem achten Tabellenplatz, überraschten vor wenigen Wochen mit einem Unentschieden (34:34) gegen den Tabellenführer Lok Oschersleben und einer knappen 22:24-Niederlage in Borne. Da sollten die HT-Männer gewarnt sein. "Die Bezirksliga insgesamt ist sehr ausgeglichen. Kein Gegner darf unterschätzt werden. Wir werden gegen Aschersleben sehr konzentriert und mit aller Entschlossenheit in das Spiel gehen. Wir wollen um den zweiten Platz weiter mitkämpfen. Die Zuschauer können sich auf ein spannendes Spiel freuen", blickt Spielertrainer Quegwer voraus.

Bereits am Vormittag, um 10 Uhr, finden drei Nachwuchsspiele statt. Die männliche Jugend D des HT 1861 spielt gegen die TSG Calbe II und die weibliche Jugend C empfängt nach der Niederlage im Spitzenspiel gegen Calbe die SG Seehausen. Zwar gewannen die HT-Mädels das Heimspiel, da aber mit einer falschen Ballgröße gespielt wurde, muss das Spiel wiederholt werden. Um 12.30 Uhr trifft dann die weibliche Jugend B des HT auf den SV Oebisfelde 1895.