Hausneindorf (ige) l Mit einem 2:0-Sieg über Blau-Weiß Schwanebeck hat der Tabellenletzte Blau-Weiß Hausneindorf seine Chancen auf den Harzoberliga-Klassenerhalt gewahrt.

Beide Mannschaften begannen sehr nervös, versuchten in erster Linie Fehler zu vermeiden. So wurden die Bälle meist lang nach vorn geschlagen, nur selten wurde versucht zu spielen. Die erste Möglichkeit hatte Schwanebeck nach 18 Minuten, der aufgerückte Christian Sellnow scheiterte an Keeper Daniel Tenzer. In der Folge neutralisierten sich beide Teams im Mittelfeld, erst kurz vor der Pause hatte Sebastian Henze die erste hochkarätige Möglichkeit für die Heimelf.

Nach dem Wechsel versuchten beide Teams etwas mehr zu spielen, richtig gefährlich wurde es aber weiterhin nicht. Die beste Aktion hatten die Gäste mit einem Freistoß von Lars Hollick, der knapp verfehlte (58.). Mit der Einwechslung von Immo Wolf wurde das Hausneindorfer Spiel gefährlicher, die Heimelf drängte nun auf die Führung. Nach einem schönen Spielzug passte Stefan Weiß auf Sebastian Henze, der zum 1:0 traf. Als Immo Wolf nur drei Minuten später das 2:0 erzielte, war die Partie entschieden.

Torfolge: 1:0 Sebastian Henze (75.), 2:0 Immo Wolf (78.); Schiedsrichter: Steffen Bieder (Elbingerode); Zuschauer: 33.