Fußball l Langenstein (ige) Mit einem 4:0 Sieg gegen Grün-Weiß Hasselfelde hat der SV Langenstein nach zuletzt zwei sieglosen Spielen in die Erfolgsspur zurückgefunden.

Trotz des klaren Sieges war die Leistung der Gastgeber nur phasenweise überzeugend, was auch dem Trainergespann Burghardt Knobbe/Mike Staat missfiel. Vor allem in der ersten Halbzeit ließen es die Langensteiner an der nötigen Aggressivität vermissen, so dass sich zunächst ein offenes Spiel entwickelte. Dennoch erzielte Max Staat nach schönem Solo die Führung (20.). Markus Bellan ließ kurze Zeit später die große Chance zum 2:0 ungenutzt. Obwohl die Führung mehr Ruhe ins Spiel der Langensteiner brachte, waren es die Gäste, die eine Großchance vergaben. Im direkten Gegenzug wurde Bellan im gegnerischen Strafraum von den Beinen geholt. Den fälligen Elfmeter verwandelte Marcel Menzel gekonnt per Lupfer (43.). Zu allem Überfluss dezimierten sich die Gäste in dieser Situation selbst, Martin Barsch hatte sich zu heftig über den Elfmeterpfiff beschwert.

Mit der 2:0-Führung und zahlenmäßiger Überlegenheit dominierten die Gastgeber den zweiten Abschnitt, ohne dabei zu glänzen. Nach einem Rückpass zum Torwart entschied Referee Andrea Meinold-Röver auf indirekten Freistoß, Marcel Menzel verwandelte aus Nahdistanz mit etwas Glück zum 3:0. Damit war das Spiel gelaufen. In der Folgezeit drückte die Heimelf auf weitere Treffer, konnte den Spielstand aber nur noch einmal erhöhen. Eine mustergültige Flanke des eingewechselten Uwe Spallek köpfte der vom Gegner nur schwer zu stoppende Max Staat zum 4:0 ein.

Torfolge: 1:0 Max Staat (20.), 2:0, 3:0 Marcel Menzel Marcel Menzel (44. Foulstrafstoß, 50.), 5:0 Max Staat (71.); Schiedsrichter: Andrea Meinold-Röver (Thale); Zuschauer: 32; bes. Vorkommnisse: Gelb-Rote Karte gegen Martin Barsch (Hasselfelde/44.).