Blankenburg (ige) l Mit einer unglücklichen 0:3-Niederlage kehrten die C-Juniorenfußballer des Blankenburger FV vom Topspiel der Landesliga beim Spitzenreiter SV Empor Blau-Weiß Wanzleben heim.

Die Blütenstädter spielten bei fast irregulären Bedingungen zunächst gegen den stürmichen Wind, hätten dennoch in der Anfangsviertelstunde in Führung gehen müssen. Christopher Witticke und Julian Helmdag ließen zwei gute Möglichkeiten ungenutzt. Stattdessen ging nach 25 Minuten der Tabellenführer dank kräftiger Unterstützung des Windes unerwartet mit 1:0 in Front. Eien immer länger werdenden Eckball konnte Torwart Julian Effler zwar noch parieren, im Nachsetzen musste Lukas Magnus den Ball nur noch einschieben. Der BFV zeigte sich unbeeindruckt, spielte weiterhin mutig nach vorn, aber ohne zählbaren Erfolg. Sekunden vor dem Halbzeitpfiff folgte eine Schlüsselszene: der ansonsten tadellos leitende Referee Heiko Borchert übersah ein Foul an Michel Reitmann, Nick Neugebauer stellte den Spielverlauf mit dem 2:0 auf den Kopf.

Nach dem Seitenwechsel spielten die Blankenburger nicht mehr ganz so druckvoll, die erste Halbzeit gegen den starken Wind hatte reichlich Kraft gekostet. Dennoch ergaben sich gute Chancen, Eckstöße von Luca Henschel und Glenn Baumgartl wurden auf der Torlinie geklärt und oder landeten mit Windunterstützung am Lattenkreuz. Als die Blütenstädter in den letzten zehn Minuten alles auf eine Karte setzen, wurden sie in der vierten Minute der Nachspielzeit eiskalt ausgekontert.

Nach Spielende waren sich alle Beteiligten einig, diesmal hatte nicht die bessere, sondern die glücklichere Mannschaft gewonnen. Zu allem Überfluss hatte sich BFV-Spieler Justin Preißler mit der letzten Aktion des Spiels ohne Fremdeinwirlung verletzt und fällt zwei bis drei Wochen aus.

Blankenburger FV: Effler - Aderhold, Reitmann, Helmdag, Huch, Baumgartl, Preißler, Schüler (43. Henschel), K. Engelke, Witticke (62. Borgmann), Jasper (57. Gawantka);

Torfolge: 1:0 Lukas Magnus (25.), 2:0 Nick Neugebauer (35.), 3:0 Calvin Peschek (70.+4); Schiedsrichter: Heiko Borchert (Hötensleben).